Das ist die beste Booster-Kombination gegen Omikron

©canva
Die Omikron-Variante breitet sich in ganz Europa rasend schnell aus. Diese Booster-Kombination soll besonders gut dagegen schützen.
Omikron-Prognosen "haben sich verbessert"

Aus Expertensicht sei daher die Booster-Impfung ein wichtiger Faktor, um einen besseren Schutz gegen die infektiöse Variante aufrecht zu erhalten. Doch welcher Booster schützt am besten?

Im aktuellen Impfreport von Woche 51 des britischen Gesundheitsministerium wurden Daten gesammelt, welche Wirkung die beiden mRNA-Impfstoffe erzielen. Insgesamt wurden 147.598 Fälle der Delta-Variante und 68.489 Omikron-Fälle analysiert. Zudem wurden die Impfraten von positiv getesteten Personen mit nicht Infizierten verglichen, um so die Wirkung der Impfstoffe zu ermitteln.

Die beste Kombination

Personen, die zuerst zweimal mit Biontech/Pfizer geimpft wurden und sich anschließend mit dem Moderna-Impfstoff boostern lassen, erhalten eine Schutzwirkung von knapp 80 Prozent. Dieser Wert soll auch noch fünf bis neun Wochen nach der Auffrischungsimpfung bei über 70 Prozent bleiben. Diese Kombination konnte demnach die höchsten Werte aufweisen.

Nichtsdestotrotz sollen auch andere Kombinationen an Auffrischungsimpfungen einen höheren Schutz geben, als nur Zweifachimpfungen.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

(VOL.AT)

booster-vaccination
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Das ist die beste Booster-Kombination gegen Omikron
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen