Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das Geheimtreffen der Mächtigen: 63. Bilderberg-Konferenz in Telfs beginnt

Tagunsort der 63. Bilderberg-Konferenz: das Hotel Interalpen Tyrol in Telfs.
Tagunsort der 63. Bilderberg-Konferenz: das Hotel Interalpen Tyrol in Telfs. ©APA/ zeitungsfoto.at
Telfs. Eigentlich will sie ja nur "den Dialog zwischen Europa und Nordamerika fördern", die Bilderberg-Gruppe, die sich ab Donnerstag in Tirol trifft. Doch für Verschwörungstheoretiker ist sie eine sinistre Weltregierung, die bei ihren alljährlichen Treffen die Weichen für die internationale Politik stellt. Genährt wird diese Kritik durch die strikte Geheimhaltung.

Am heutigen Donnerstag beginnt die 63. Bilderberg-Konferenz in Tirol. Bis 14. Juni debattieren rund 140 Persönlichkeiten aus 22 Ländern, darunter Spitzenpolitiker und Wirtschaftskapitäne, hinter verschlossenen Türen, verbarrikadiert im auf einem Hochplateau gelegenen Interalpenhotel in Telfs über Wirtschaftsfragen, Terror, Griechenland und Russland. Die Sicherheitsvorkehrungen sind enorm. Umstritten ist das Treffen insbesondere der Geheimhaltungsregeln wegen.

Die geheime Weltregierung? Geheimhaltung weckt Misstrauen

So werfen Kritiker den Bilderbergern vor, eine Art geheime Weltregierung zu sein. “Die Konferenz dient den Teilnehmern zur Absteckung wirtschaftlicher Interessen und der Aufteilung der Welt unter den westlichen Großmächten. Diese sind einige der Hauptverantwortlichen für Krieg und Verarmung in großen Teilen der Welt zu Gunsten von Profit”, bemängelte etwa die Kommunistische Jugend Innsbruck. Für die FPÖ ist es ein “demokratisch nicht legitimiertes” Treffen.

Genährt wird diese Kritik dadurch, dass von den Beratungen der über 100 Spitzenpolitiker und Wirtschaftskapitäne nichts nach außen dringt. Regierungschefs, Außenminister, Topmanager von multinationalen Unternehmen und Vertreter der “Hochfinanz” gehören der Gruppe an, die angeblich sogar den Irak-Krieg abgesegnet haben soll. Das würden die Bilderberger natürlich vehement bestreiten, ihren Beitrag zur Entstehung der Gemeinschaftswährung Euro nicht. So berichtete der frühere Bilderberg-Vorsitzende Etienne Davignon im Jahr 2009 in einem Interview, dass bei den Treffen die Euro-Befürworter “erklären konnten, warum es das Risiko wert war, und die anderen, deren formelle Politik es war, nicht (an den Euro) zu glauben, (…) mussten mit richtigen Argumenten dagegenhalten”.

Strikte Geheimhaltung, das “Um und Auf”

Die strikte Geheimhaltung ist nach Angaben der Veranstalter das Um und Auf der Bilderberg-Treffen. Nur so sei es den Teilnehmern möglich, einen offenen Meinungsaustausch zu pflegen. Die “Bilderberg Meetings” an sich sind nicht geheim, es gibt sogar eine offizielle Homepage. Darauf finden sich die Tagungsorte, Teilnehmerlisten und eine Aussendung zu den alljährlich besprochenen Themen. Bis in die 1990er Jahre soll es am Vorabend der Konferenz sogar eine Pressekonferenz gegeben haben, doch sei diese wegen “mangelndem Interesse” abgeschafft worden.

Die “Chatham House Rule”

Die Konferenz ist damit als private Diskussionsveranstaltung organisiert und findet weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Laut Organisatoren werde weder ein Protokoll geführt noch ein Abschlussbericht geschrieben. Bei den Treffen wird die sogenannte “Chatham House Rule” angewendet, das heißt die Teilnehmer dürfen niemanden persönlich zitieren. Dies belebe die Diskussion und führe zu offeneren Worten, argumentieren die Bilderberger. Gleichzeitig ranken sich um die Treffen eine Reihe von Verschwörungstheorien.

140 Persönlichkeiten aus 22 Ländern mit dabei

Eingeladen sind politische Entscheidungsträger und einflussreiche Persönlichkeiten aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Medien. Die Teilnehmerliste ist öffentlich und unter bilderbergmeetings.org einsehbar. Unter anderem finden sich dort Bundespräsident Heinz Fischer, die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, der niederländische Premier Mark Rutte, der belgische Ministerpräsident Charles Michel oder NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Erwartet werden auch der Deutsche Bank-Aufsichtsratsvorsitzender Paul M. Achleitner, der Tiroler Immobileninvestor Rene Benko, Standard-Gründer und -Herausgeber Oscar Bronner, der Vorstandsvorsitzende des französischen Versicherungskonzerns AXA, Henri de Castries, Manager John Elkann (Fiat), Airbus-Manager Thomas Enders, Siemens-Generaldirektor Wolfgang Hesoun, Ex-US-Außenminister Henry Kissinger, OMV-Vorstandsvorsitzender Gerhard Roiss oder Ryanair-Vorsitzender Michael O’Leary.

Die finale Liste der Teilnehmer:

Chairman

Castries, Henri de Chairman and CEO, AXA Group FRA
     
Achleitner, Paul M. Chairman of the Supervisory Board, Deutsche Bank AG DEU
Agius, Marcus Non-Executive Chairman, PA Consulting Group GBR
Ahrenkiel, Thomas Director, Danish Intelligence Service (DDIS) DNK
Allen, John R. Special Presidential Envoy for the Global Coalition to Counter ISIL, US Department of State USA
Altman, Roger C. Executive Chairman, Evercore USA
Applebaum, Anne Director of Transitions Forum, Legatum Institute USA
Apunen, Matti Director, Finnish Business and Policy Forum EVA FIN
Baird, Zoë CEO and President, Markle Foundation USA
Balls, Edward M. Former Shadow Chancellor of the Exchequer GBR
Balsemão, Francisco Pinto Chairman, Impresa SGPS PRT
Barroso, José M. Durão Former President of the European Commission PRT
Baverez, Nicolas Partner, Gibson, Dunn & Crutcher LLP FRA
Benko, René Founder, SIGNA Holding GmbH AUT
Bernabè, Franco Chairman, FB Group SRL ITA
Beurden, Ben van CEO, Royal Dutch Shell plc NLD
Bigorgne, Laurent Director, Institut Montaigne FRA
Boone, Laurence Special Adviser on Financial and Economic Affairs to the President FRA
Botín, Ana P. Chairman, Banco Santander ESP
Brandtzæg, Svein Richard President and CEO, Norsk Hydro ASA NOR
Bronner, Oscar Publisher, Standard Verlagsgesellschaft AUT
Burns, William President, Carnegie Endowment for International Peace USA
Calvar, Patrick Director General, DGSI FRA
Castries, Henri de Chairman, Bilderberg Meetings; Chairman and CEO, AXA Group FRA
Cebrián, Juan Luis Executive Chairman, Grupo PRISA ESP
Clark, W. Edmund Retired Executive, TD Bank Group CAN
Coeuré, Benoît Member of the Executive Board, European Central Bank INT
Coyne, Andrew Editor, Editorials and Comment, National Post CAN
Damberg, Mikael L. Minister for Enterprise and Innovation SWE
De Gucht, Karel Former EU Trade Commissioner, State Minister BEL
Donilon, Thomas E. Former U.S. National Security Advisor; Partner and Vice Chair, O’Melveny & Myers LLP USA
Döpfner, Mathias CEO, Axel Springer SE DEU
Dowling, Ann President, Royal Academy of Engineering GBR
Dugan, Regina Vice President for Engineering, Advanced Technology and Projects, Google USA
Eilertsen, Trine Political Editor, Aftenposten NOR
Eldrup, Merete CEO, TV 2 Danmark A/S DNK
Elkann, John Chairman and CEO, EXOR; Chairman, Fiat Chrysler Automobiles ITA
Enders, Thomas CEO, Airbus Group DEU
Erdoes, Mary CEO, JP Morgan Asset Management USA
Fairhead, Rona Chairman, BBC Trust GBR
Federspiel, Ulrik Executive Vice President, Haldor Topsøe A/S DNK
Feldstein, Martin S. President Emeritus, NBER;  Professor of Economics, Harvard University USA
Ferguson, Niall Professor of History, Harvard University, Gunzberg Center for European Studies USA
Fischer, Heinz Federal President AUT
Flint, Douglas J. Group Chairman, HSBC Holdings plc GBR
Franz, Christoph Chairman of the Board, F. Hoffmann-La Roche Ltd CHE
Fresco, Louise O. President and Chairman Executive Board, Wageningen University and Research Centre NLD
Griffin, Kenneth Founder and CEO, Citadel Investment Group, LLC USA
Gruber, Lilli Executive Editor and Anchor “Otto e mezzo”, La7 TV ITA
Guriev, Sergei Professor of Economics, Sciences Po RUS
Gürkaynak, Gönenç Managing Partner, ELIG Law Firm TUR
Gusenbauer, Alfred Former Chancellor of the Republic of Austria AUT
Halberstadt, Victor Professor of Economics, Leiden University NLD
Hampel, Erich Chairman, UniCredit Bank Austria AG AUT
Hassabis, Demis Vice President of Engineering, Google DeepMind GBR
Hesoun, Wolfgang CEO, Siemens Austria AUT
Hildebrand, Philipp Vice Chairman, BlackRock Inc. CHE
Hoffman, Reid Co-Founder and Executive Chairman, LinkedIn USA
Ischinger, Wolfgang Chairman, Munich Security Conference INT
Jacobs, Kenneth M. Chairman and CEO, Lazard USA
Jäkel, Julia CEO, Gruner + Jahr DEU
Johnson, James A. Chairman, Johnson Capital Partners USA
Juppé, Alain Mayor of Bordeaux, Former Prime Minister FRA
Kaeser, Joe President and CEO, Siemens AG DEU
Karp, Alex CEO, Palantir Technologies USA
Kepel, Gilles University Professor, Sciences Po FRA
Kerr, John Deputy Chairman, Scottish Power GBR
Kesici, Ilhan MP, Turkish Parliament TUR
Kissinger, Henry A. Chairman, Kissinger Associates, Inc. USA
Kleinfeld, Klaus Chairman and CEO, Alcoa USA
Knot, Klaas H.W. President, De Nederlandsche Bank NLD
Koç, Mustafa V. Chairman, Koç Holding A.S. TUR
Kravis, Henry R. Co-Chairman and Co-CEO, Kohlberg Kravis Roberts & Co. USA
Kravis, Marie-Josée Senior Fellow and Vice Chair, Hudson Institute USA
Kudelski, André Chairman and CEO, Kudelski Group CHE
Lauk, Kurt President, Globe Capital Partners DEU
Lemne, Carola CEO, The Confederation of Swedish Enterprise SWE
Levey, Stuart Chief Legal Officer, HSBC Holdings plc USA
Leyen, Ursula von der Minister of Defence DEU
Leysen, Thomas Chairman of the Board of Directors, KBC Group BEL
Maher, Shiraz Senior Research Fellow, ICSR, King’s College London GBR
Markus Lassen, Christina Head of Department, Ministry of Foreign Affairs, Security Policy and Stabilisation DNK
Mathews, Jessica T. Distinguished Fellow, Carnegie Endowment for International Peace USA
Mattis, James Distinguished Visiting Fellow, Hoover Institution, Stanford University USA
Maudet, Pierre Vice-President of the State Council, Department of Security, Police and the Economy of Geneva CHE
McKay, David I. President and CEO, Royal Bank of Canada CAN
Mert, Nuray Columnist, Professor of Political Science, Istanbul University TUR
Messina, Jim CEO, The Messina Group USA
Michel, Charles Prime Minister BEL
Micklethwait, John Editor-in-Chief, Bloomberg LP USA
Minton Beddoes, Zanny Editor-in-Chief, The Economist GBR
Monti, Mario Senator-for-life; President, Bocconi University ITA
Mörttinen, Leena Executive Director, The Finnish Family Firms Association FIN
Mundie, Craig J. Principal, Mundie & Associates USA
Munroe-Blum, Heather Chairperson, Canada Pension Plan Investment Board CAN
Netherlands, H.R.H. Princess Beatrix of the NLD
O’Leary, Michael CEO, Ryanair Plc IRL
Osborne, George First Secretary of State and Chancellor of the Exchequer GBR
Özel, Soli Columnist, Haberturk Newspaper; Senior Lecturer, Kadir Has University TUR
Papalexopoulos, Dimitri Group CEO, Titan Cement Co. GRC
Pégard, Catherine President, Public Establishment of the Palace, Museum and National Estate of Versailles FRA
Perle, Richard N. Resident Fellow, American Enterprise Institute USA
Petraeus, David H. Chairman, KKR Global Institute USA
Pikrammenos, Panagiotis Honorary President of The Hellenic Council of State GRC
Reisman, Heather M. Chair and CEO, Indigo Books & Music Inc. CAN
Rocca, Gianfelice Chairman, Techint Group ITA
Roiss, Gerhard CEO, OMV Austria AUT
Rubin, Robert E. Co Chair, Council on Foreign Relations; Former Secretary of the Treasury USA
Rutte, Mark Prime Minister NLD
Sadjadpour, Karim Senior Associate, Carnegie Endowment for International Peace USA
Sánchez Pérez-Castejón, Pedro Leader, Partido Socialista Obrero Español PSOE ESP
Sawers, John Chairman and Partner, Macro Advisory Partners GBR
Sayek Böke, Selin Vice President, Republican People’s Party TUR
Schmidt, Eric E. Executive Chairman, Google Inc. USA
Scholten, Rudolf CEO, Oesterreichische Kontrollbank AG AUT
Senard, Jean-Dominique CEO, Michelin Group FRA
Sevelda, Karl CEO, Raiffeisen Bank International AG AUT
Stoltenberg, Jens Secretary General, NATO INT
Stubb, Alexander Minister of Finance FIN
Suder, Katrin Deputy Minister of Defense DEU
Sutherland, Peter D. UN Special Representative; Chairman, Goldman Sachs International IRL
Svanberg, Carl-Henric Chairman, BP plc; Chairman, AB Volvo SWE
Svarva, Olaug CEO, The Government Pension Fund Norway NOR
Thiel, Peter A. President, Thiel Capital USA
Tsoukalis, Loukas President, Hellenic Foundation for European and Foreign Policy GRC
Üzümcü, Ahmet Director-General, Organisation for the Prohibition of Chemical Weapons INT
Vitorino, António M. Partner, Cuetrecasas, Concalves Pereira, RL PRT
Wallenberg, Jacob Chairman, Investor AB SWE
Weber, Vin Partner, Mercury LLC USA
Wolf, Martin H. Chief Economics Commentator, The Financial Times GBR
Wolfensohn, James D. Chairman and CEO, Wolfensohn and Company USA
Zoellick, Robert B. Chairman, Board of International Advisors, The Goldman Sachs Group USA

Quelle: bilderbergmeetings.org

Hohe Sicherheitsvorkehrungen

Die Polizei zieht für die Veranstaltung bis zu 2.100 Beamte aus ganz Österreich zusammen. Im nahen Mittenwald in Bayern stehen weitere 300 deutsche Polizisten bereit, die “im Fall des Falles” die österreichischen Kollegen unterstützen könnten.

Rund um den Tagungsort gilt ein “Platzverbot”. Die Zufahrtsstraße wurde gesperrt, eine Flugverbotszone eingerichtet. Zur Luftraumsicherung kommen bis zu 25 Flächenflugzeuge und Hubschrauber des Bundesheeres zum Einsatz.

bilderberg-grafik1
bilderberg-grafik1

Erste Bilderberg-Konferenz 1954: der Ursprung

Die Bilderberg-Konferenz wurde 1954 mit dem Ziel gegründet, den Dialog zwischen Europa und Nordamerika zu fördern. Benannt sind die Treffen nach dem ersten Tagungsort, einem Hotel im niederländischen Oosterbeek. Dort versammelte der niederländische Prinz Bernhard im Jahr 1954 erstmals Politiker und Unternehmer, um vor dem Hintergrund des Kalten Krieges Spaltungstendenzen in der westlichen Hemisphäre entgegenzuwirken. Seitdem trifft sich die Gruppe jedes Jahr in einem anderen Land. Heuer eben in Tirol.

Ständig wechselnde Teilnehmer

Eine Besonderheit der Gruppe ist, dass sich ihre Zusammensetzung ständig ändert. Bei den Einladungen strebt das Lenkungskomitee nämlich eigenen Angaben zufolge danach, dass “höchstmögliche Diversität in Bezug auf den Hintergrund, die Ansichten, Generationen und Geschlecht” erreicht werde. So fand sich auch schon der deutsche Grünen-Chef Jürgen Trittin oder der Bürgermeister von Atlanta, Reed Kasim, auf der Einladungsliste.

Die Weltführer von morgen

Ein Blick auf die Teilnehmerlisten der vergangenen Jahre zeigt, dass die Veranstalter ein gutes Gespür für die Weltführer von morgen haben. Neben “Elder Statesmen” wie Joschka Fischer, Hubert Vedrine oder Karel Schwarzenberg wurden nämlich immer wieder Oppositionspolitiker eingeladen, die wenig später Regierungschefs wurden. Etwa Margaret Thatcher (1977), Bill Clinton (1991), Tony Blair (1993), Alfred Gusenbauer (2002), Stephen Harper (2003), Angela Merkel (2005), Fredrik Reinfeldt (2006), Helle Thorning-Schmidt (2009), Erna Solberg (2011) oder Enrico Letta (2012).

Faymann nach scharfer Kritik nicht in Telfs

Ob dereinst auch der aktuelle österreichische Oppositionsführer Heinz-Christian Strache eingeladen wird – und er eine Einladung annehmen würde? Beides erscheint fraglich, zumal er mit den Verschwörungstheorien rund um Bilderberg (“Ist das eine Befehlsausgabe?”) sympathisiert. Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) hat wegen seiner dreimaligen Teilnahme (2009, 2010, 2012) scharfe Kritik von FPÖ und BZÖ einstecken müssen; er bleibt dem Telfser Treffen vom 10. bis 14. Juni fern.

Bronner, Fischer & Co.: Prominente “Bilderberger” aus Österreich

Beim Bilderberg-Treffen im Vorjahr in Kopenhagen waren drei Österreicher (“Standard”-Herausgeber Oscar Bronner, RZB-Generaldirektor Walter Rothensteiner und OeKB-Chef Rudolf Scholten) dabei. Weitere prominente österreichische “Bilderberger” der vergangenen Jahre sind Bundespräsident Heinz Fischer, Altkanzler Franz Vranitzky (SPÖ), die Ex-Minister Hannes Androsch, Peter Jankowitsch (beide SPÖ) und Martin Bartenstein (ÖVP) sowie die Wirtschaftsführer Gertrude Tumpel-Gugerell (OeNB/EZB), Willibald Cernko (Bank Austria), Andreas Treichl (Erste Bank), Wolfgang Leitner (Andritz), Hans-Peter Haselsteiner (Strabag) und Brigitte Ederer (Siemens). (APA/red)

Videos: YouTube/ ORF2

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Das Geheimtreffen der Mächtigen: 63. Bilderberg-Konferenz in Telfs beginnt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen