Das Duell der beiden Verlierer im Nobelskiort

©Luggi Knobel
VEU Feldkirch gastiert nur mit vier Verteidigern in Kitzbühel

Aus Sicht von Kitzbühel und Feldkirch verlief der erste Spieltag nach Weihnachten äußerst unerfreulich. Die Tiroler kassierten zu Hause ein 0:9 gegen Lustenau und mussten nach dem 2:9 bei Ljubljana die zweite hohe Niederlage in Folge hinnehmen. Der KEC konnte sich in den letzten acht Partien nur gegen die beiden Tabellen-Nachzügler Klagenfurt und Linz durchsetzen und rutschte dadurch auf den 13. Platz ab. Die VEU hingegen musste sich im Heim-Derby gegen Bregenzerwald klar mit 1:5 geschlagen geben – für den einzigen Treffer sorgte Jakob Stukel, der die Scorerwertung mit 31 Punkten anführt. Damit fiel Feldkirch zumindest zwischenzeitlich hinter beide Vorarlberger Rivalen zurück. In den R2P-Spielen zwischen Kitzbühel und Feldkirch gab es jeweils Heimsiege, wobei sich die VEU dank nur eines Treffers durchsetzte und die Punkte sicherte.

Mo, 28.12.2020 , 19:30: EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel - VEU Feldkirch
Referees: DURCHNER, HLAVATY, Schonaklener, Voican

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Das Duell der beiden Verlierer im Nobelskiort
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen