Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das "ABC" des Ballspielens

Bewegung im Visier: Karin Baum von der Ballschule Heidelberg, SCRA-Ausbildungsleiter Lothar Maier und Direktorin Andrea Tiesler.
Bewegung im Visier: Karin Baum von der Ballschule Heidelberg, SCRA-Ausbildungsleiter Lothar Maier und Direktorin Andrea Tiesler. ©Hellrigl
Ballschule Heidelberg

SCR Altach und die Volksschule starten mit “Ballschule Heidelberg” Gemeinschaftsprojekt

Altach. Welch weitreichende Bedeutung das Ballspielen hat, wurde in der Aula der Volksschule Altach thematisiert. Auf Initiative des SCR Altach und unter der Patronanz der Gemeinde Altach war Karin Baum von der “Ballschule Heidelberg” zu Gast, die den Nachwuchstrainern des SCRA, aber auch den Volksschullehrern und Kindergartenpädagoginnen ihr erfolgreiches und international anerkanntes Ballkonzept nahebrachte. Fehlende Erfolge in deutschen Sportmannschaften waren der Grund für Forschungsprojekte an der Sportuniversität Heidelberg. Dabei kam ans Licht, dass bekannte Sportgrößen allemal in der Kindheit die “Straßenspielkultur” pflegten. Und genau da setzt die Ballschule an. Mit regelmäßigen Trainingseinheiten und ohne frühzeitige Spezialisierung bietet sie den Kindern ein breites Angebot “rund um den Ball”, mit dem Ziel, die Kinder in ihrer ganzheitlichen, emotionalen und motorischen Entwicklung auszubilden. Im Wissen, dass die “Bewegung das Tor zum Lernen ist”, stieß das Projekt auch an der Volksschule gleich auf offene Ohren.

Bessere Schulleistungen

Karin Baum unterstrich den Stellenwert des Sports: “Bewegung in der Kindheit beeinflussen Motorik, Konstitution, Gesundheit und die kognitive Lernleistung.” So werden mit der Ballschule nicht nur die schulischen Leistungen gesteigert und der Fettleibigkeit entgegengewirkt, sondern durch die gezielte Betreuung der Kinder sportunabhängig der Grundstock für spätere Höchstleistungen gelegt. Das Konzept der “Ballschule” wurde beim SCRA bereits ins Trainingsprogramm aufgenommen und startet nun auch an der Volksschule. Über 40 Teilnehmer wurden nach der theoretischen Einführung zu qualifizierten Übungsleitern ausgebildet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Das "ABC" des Ballspielens
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen