AA

Darum werden viele junge Talente zu den Profis wechseln

©Philipp Steurer
Alle 25 Kicker der heimischen Akademie Unter-18-Mannschaft wurden von Heinz Fuchsbichler analysiert

Kader AKA Hypo Vorarlberg U-18 (Jahrgang 1. Jänner 2004 und jünger plus drei Jahrgangsältere)

Furkan Kilic (Tor/7. Februar 2003/Altach), Simon Bodrazic (Tor/21. März 2003/Frastanz), Sinan Ayhan (1. Jänner 2004/Hohenems), Angelo Bacic (13. Februar 2004/Austria Lustenau), Timo Ellensohn (10. Jänner 2003/Koblach), Aaron Hackl (1. Februar 2004/DSV), Magomed Islamchanow (25. März 2004/SW Bregenz), Linus Martin (13. April 2004/Göfis), Simon Rehm (30. April 2004/SW Bregenz), Erkin Yalcin (14. Juni 2004/Lochau), Thomas Baldauf (26. August 2003/Rankweil), Carlos Berlinger (10. September 2003/Alberschwende), Noah Bitsche (29. Jänner 2003/Altach), Elijah Imre (18. Juli 2003/FC Dornbirn), Samuel Jörg (12. September 2003/SW Bregenz), Hannes Küng (2. Februar 2003/Raggal), Noa Mathis (2. Juni 2003/Koblach), Valentin Matkovic (22. März 2003/Viktoria Bregenz), Samuel Mischitz (14. August 2003/Altach), Florian Rusch (16. Juli 2003/Lochau), Noah Bischof (7. Dezember 2002/Altach), Philipp Gaßner (30. August 2003/Frastanz), Nelson Votu (22. Jänner 2002/Lochau), Fabio Scheichl (20. Mai 2004/Götzis), Tommy Pastoor (Gastspieler/U-18 Altach)

Trainer: Heinz Fuchsbichler, Cotrainer: Björn Gasser, Tormanntrainer: Helmut Fussenegger, Gerd Küng

Analyse der AKA Vorarlberg U-18 Kaderspieler 2020/2021 – Das sagt der Trainer Heinz Fuchsbichler

Furkan Kilic: Mit guten Leistungen in der U-16-Mannschaft schon eindrucksvoll seine Qualität unter Beweis gestellt. Er ist im Auftreten sogar mit Ramazan Özcan vergleichbar.

Simon Bodrazic: Der ÖFB-U-18-Nationaltorwart ist in der Entwicklung schon weit und im Spielaufbau in seiner Altersstufe prädestiniert für höhere Aufgaben. Seine Intelligenz ist hoch.

Sinan Ayhan: Der extem schnelle Außenbahnspieler hat viel Potenzial und muss sich im Spiel nach vorne künftig noch mehr zutrauen.

Angelo Bacic: Der Mittelfeldspieler auf der Position Acht ist auf einem guten Weg schon bald in den Profifußball zu wechseln, bringt mit seiner Technik und Laufstärke alles mit.

Timo Ellensohn: Seit vielen Monaten plagen ihn immer wieder gröbere Verletzungen, aktuell ist es die Achillessehne die Probleme bereiten und der Saisonstart kommt zu früh.

Aaron Hackl: Sehr willig und fleißig bei allen Trainingseinheiten. Er ist ein Kämpfer, der noch Zeit und Geduld braucht.

Magomed Islamchanow: Der intelligente und quirlige Weißrusse ist schon auf einem richtigen Kurs, muss aber auf den Außenbahnen noch besser werden.

Linus Martin: Der Innenverteidiger hat durch seinen Kreuzbandriss mehrere Monate nicht gespielt und braucht nach seiner Rückkehr nun viel Spielpraxis.

Simon Rehm: Zweikampfstark, technisch versiert ist der ÖFB-U-16-Nationalspieler, ein sehr interessanter Jungkicker für die Zukunft auf der 6er-Position.

Erkin Yalcin: Dem ÖFB-U-17-Nationalspieler wird eine große sportliche Zukunft vorausgesagt mit einem Riesenpotenzial. Klubs aus Deutschland sind schon aufmerkamer Beobachter. Mit seinem starken Linkfuss sorgt er bei allen Standards für eine sehr große Gefahr. Er ist und wird der Spielmacher.

Thomas Baldauf: Frech, schnell und ein sehr dynamischer Spieler und zudem auf vielen Positionen variabel einsetzbar. Ein großes Potenzial, hatte aber mit Verletzungen zu kämpfen.

Carlos Berlinger: Eine „Maschine“ durchtrainiert und einer der schnellsten Nachwuchsspieler in ganz Vorarlberg. Auf der Außenbahn ist er auf einem guten Weg nach oben.

Noah Bitsche: Er hat sich den Wechsel zum BL-Klub Altach hart erkämpft aber redlich verdient. Er hat das Zeug seinen Traum Profifußballer zu werden auch zu verwirklichen. Noah hat die beste Einstellung eines Spielers, alles spricht für eine große Profikarriere.

Elijah Imre: Ihm gehört die Zukunft. Es wird noch einiges an Positivem von ihm noch kommen. Spielt die 8er/oder 10er Position, laufstark, gute Technik und quirlig.

Samuel Jörg: Ein unglaublich fleißiger junger Spieler mit vielen Zusatztrainings. Hat dadurch einen großen Schritt nach vorne gemacht, sein Pluspunkt die Schnelligkeit.

Hannes Küng: Steht bei den Profiklubs schon in den Notizblöcken. Kopfballstarker Innenverteidiger, ein interessanter Spieler mit vielen guten Eigenschaften.

Noa Mathis: Er macht in jedem Match etwas Besonderes, macht oft unglaublich schöne Treffer. Wenn er fit bleibt ist mit ihm auch später zu rechnen.

Valentin Matkovic: Der bullige Stürmer ist sehr ehrgeizig mit guten schnellen Abschluss. Er wirkt ein bisschen zu verbissen. Zutrauen kann man ihm den Sprung in die 2. Liga sicher.

Samuel Mischitz: Aktueller ÖFB U-18-Nationalspieler. Er selbst hat sehr große Ziele. Rechter Verteidiger und auf der Außenbahn einsetzbar. Er tut alles für eine Profi-Laufbahn.

Florian Rusch: Er ist ein wahrer Teamleader. Gibt für die Mannschaft immer 100 Prozent, hat im Vorjahr alle Spiele absolviert und ein großer Kämpfer als linker Verteidiger.

Noah Bischof: Ein klassischer Stürmer mit einem starken linken Fuß, guter Technik. Hatte Rückenprobleme die ihn in der Entwicklung zurückgeworfen haben. Jetzt aber körperlich topfit und stabil. Er wird den Sprung nach oben schaffen.

Philipp Gaßner: Die Entwicklung seit heuer ist phänomenal. Der U-21 Nationalspieler von Liechtenstein hat in den Testspielen der Akademie die meisten Tore geschossen.

Nelson Votu: Er muss endlich sein einfaches Spiel durchziehen. Super-Typ, ehrgeizig hat von Ulm U-19 in die Vorarlberger Talenteschmiede gewechselt und soll als linker Verteidiger spielen.

Fabio Scheichl: Braucht Zeit und Geduld um in dieser Altersstufe Fuss zu fassen. Sein gutes Passspiel ist sein Pluspunkt, muss sich größerer Konkurrenz in der Mannschaft stellen

Tommy Pastoor: Sohn von Altach Trainer Alexander Pastoor. Wird als Gastspieler in der Akademie nur die Trainings mitmachen, spielen wird er bei der Altach U-18-Mannschaft. Unglaublich toller Bursch.

 AKA Hypo Vorarlberg U-16 (Jahrgang 1. Jänner 2005 und jünger)

Aaron Pucher (Tor/4. Mai 2005/Altenstadt), Simon Nesler (Tor/4. Jänner 2005/Nüziders), Alexander Vonach (Tor/6. Juni 2005/Gaißau), Noah Moosbrugger (4. April 2005/FC Dornbirn), Osahenmwenda Amenaghawon (8. Oktober 2005/Rankweil), Anton Tschol (7. Jänner 2005/Hörbranz), Benjamin Thurnher (28. Juli 2005/FC Lustenau), Melchior Sutterlüty (4. März 2005/Egg), David Gassner (8. August 2005/Altenstadt), Jan Weixelbaumer (13. Mai 2005/Bludenz), Tamar Crnkic (23. November 2005/Wolfurt), Filip Milojevic (9. Februar 2005/Feldkirch), Yildiray Unlü (19. April 2005/Rankweil), Niklas Niegelhell (6. September 2005/Nüziders), Nikolas Martinovic (12. November 2005), Jeremias Ottis (16. Februar 2005/FC Dornbirn), Paul Riedlinger (3. Februar 2005/Au), Lorenz Rusch (8. Februar 2005/FC Dornbirn), Mark Eberle (15. Februar 2004/FC Dornbirn), Damjan Kovacevic (28. August 2004/Feldkirch), Dogukan Sismanlar (3. Februar 2004/Götzis), Luca Wieser (16. Jänner 2004/Feldkirch), Emre Yabantas (26. Jänner 2004/Mellau)

Trainer: Helmut Hafner, Cotrainer: Robert Pockenauer

AKA Hypo Vorarlberg U-15 (Jahrgang 1. Jänner 2006 und jünger)

Noah Ender (Tor/11. Jänner 2006/Altach), Frederic Flatz (Tor/25. August 2006/Austria Lustenau), Paul Piffer (Tor/8. April 2006/Hard), Max Weiland (Tor/9. Dezember 2006/Hard), Melih Akbulut (10. April 2006/Höchst), Luka Ancevski (12. November 2006/Hard), Dario Bokanovic (16. Juni 2006/FC Dornbirn), Muhammed Canazlar (25. April 2006/Hard), Linus Kubierske (27. November 2006/Hard), Felix Oberwaditzer (14. März 2006/Hörbranz), Emilian Österle (27. Jänner 2006/Lauterach), Lorenz Rümmele (15. Juni 2006/Admira Dornbirn), Adriano Sommergut (30. März 2006/Brederis), Niklas Thalmann (19. März 2006/Altach), Isak Vojic (9. Jänner 2006/Satteins), Raphael Welte (27. Februar 2006/Sulz), Christopher Olivier (13. Jänner 2006/Au), Julian Humpeler (6. Jänner 2006/Wolfurt), Yanik Spalt (3. September 2007/Nüziders), Jan Nussbaumer (5. Mai 2006/Rotenberg), David Prentner (3. Juli 2006/Altach), Yasin Ayhan (28. Jänner 2006/Hohenems), Luka Bokanovic (19. August 2006/FC Dornbirn), Christopher Faisst (14. Juni 2006/Rankweil), Arda Keskin (22. Februar 2006/FC Dornbirn), Marold Finn (30. September 2006/Feldkirch), Lukas Rusch (4. März 2006/Lochau)

Trainer: Teddy Pawlowski, Cotrainer: Ahmet Cil

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Bregenz
  • Darum werden viele junge Talente zu den Profis wechseln
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen