Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Darum bekommen Sie gerade so viele Mini-Stromschläge!

Deshalb bekommen sie diese Tage besonders viele Stromschläge.
Deshalb bekommen sie diese Tage besonders viele Stromschläge. ©Wikipedia
Haben Sie in den vergangenen Tagen auch so viele Mini-Stromschläge wie noch nie bekommen? Beim Anfassen der Türklinke oder beim Handschlag mit Kollegen? Dafür gibt es eine simple Erklärung: Das liegt an der Kälte der vergangenen Tage!

Die leichten Stromschläge entstehen, wenn man leitende Gegenstände wie etwa einen metallenen Türgriff berührt. Was wir spüren – und das manchmal nicht zu knapp, ist die elektrostatische Entladung. Gefährlich können diese Stromschläge allerdings nicht werden. Wenn die Luft bei kalten Temperaturen besonders trocken ist, so wie es in den vergangenen Tagen der Fall war, lädt sich der Körper schneller auf. Ist die Luft feucht, gleicht unser Körper Ladungsunterschiede über die Luft und die Haut aus. Ist sie trocken, kann sich die Spannung nur über die Berührung leitender Gegenstände entladen.

Aber auch bei Kälte kann man sich vor den ungeliebten Stromschlägen schützen: Winterschuhe mit Gummisohlen und Synthetikfasern laden sich besonders stark auf. Besser ist es, bei der Arbeit einen Schuh mit Ledersohle zu tragen. Dieser minimiert das Risiko eines Mini-Stromschlags.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • lifestyle
  • Darum bekommen Sie gerade so viele Mini-Stromschläge!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen