Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Danke-Abend" für unsere Feuerwehr-Kommandanten

Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter sagt DANKE
Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter sagt DANKE ©LFV Vorarlberg
Der Landesfeuerwehrverband Vorarlberg bedankte sich im Rahmen einer Feier bei seinen freiwilligen Funktionären.
Danke-Abend des Feuerwehrbandes
NEU

Alle drei Jahre werden im Land die Wahlen der Feuerwehrkommandanten durchgeführt. Dabei übernehmen neue Funktionäre das verantwortungsvolle Amt des Feuerwehrkommandanten und andere Funktionäre legen ihr bisher ausgeübtes Amt zurück.

"Mit diesem ´Dankeabend`möchte der Landesfeuerwehrverband einen öffentlichen Dank an alle Feuerwehrleute zum Ausdruck bringen, die bereit sind freiwillig eine Führungsaufgabe in der Feuerwehr zu übernehmen“, sagt Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter im Rahmen der Feier am Dienstag im Feldkircher Ausbildungszentrum (siehe die Bilder im Anhang).

Ehrenamtlicher Kommandant

„Es ist oft nicht einfach für die Aufgaben eines Feuerwehrkommandanten geeignete Kandidaten zu finden die sich der Wahl zum Kommandanten stellen. Verantwortung für das freiwillige Feuerwehrpersonal, Verantwortung für eine fachgerechte Ausbildung und Verantwortung für eine gute Ausrüstung sind beispielgebend 3 wichtige Aufgaben, die ein ehrenamtlicher Feuerwehrkommandant zu bearbeiten hat.
Und das wir das im 3 Jahresrythmus immer wieder schaffen dafür bin ich sehr dankbar“, resümiert der Landesfeuerwehrinspektor.

Kabarettist Markus Linder führte mit seinen musikalischen Tipps die neuen Funktionäre mit Schwung und Elan in ihre neuen Aufgaben ein.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • "Danke-Abend" für unsere Feuerwehr-Kommandanten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen