Dampfaustritt im Heizwerk Lech

Lech - Der Vorarlberger Wintersportort Lech am Arlberg war in der Nacht auf Donnerstag mehrere Stunden ohne Heizung. Ursache dafür war ein Zwischenfall im örtlichen Biomasse-Heizwerk.
Lech mehrere Stunden ohne Strom

Dort platzte gegen 23.20 Uhr eine Rohrleitung, das Wasser verursachte einen Kurzschluss. Verletzt wurde laut Polizeiangaben niemand. Die Einsatzkräfte brachten die Lage gegen 3.30 Uhr unter Kontrolle, hieß es bei der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle (RFL).

Durch die Überschwemmung im Keller fiel der Strom im Kraftwerk aus. Weil die Pumpen nicht mehr funktionierten, erhöhte sich der Druck im Kessel. Mehrere Rohre wurden undicht, und es traten große Mengen Dampf aus. Die Leitungen konnten inzwischen provisorisch repariert werden. Das Heizwerk laufe seit den Morgenstunden wieder mit einem Notstromaggregat der Vorarlberger Kraftwerke (VKW). Die Höhe des entstandenen Schadens sei noch unbekannt, so die Polizei. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech
  • Dampfaustritt im Heizwerk Lech
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen