AA

Dammbruch bei Bitterfeld

Bei Bitterfeld ist am Donnerstag ein Damm unter dem Druck des Hochwassers der Mulde gebrochen. Eine Evakuierung der Stadt ist nicht ausgeschlossen.

Das sagte der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder am Donnerstag in Berlin. Nach Angaben des Innenministeriums von Sachsen-Anhalt rutschte zwischen den Orten Pouch und Lößnitz der Damm über 500 Meter ab.

Dadurch floss das Wasser der Mulde in die Goitsche und drohte in die Stadt zu schwappen. Es war noch unklar, ob alle 16.000 Bitterfelder evakuiert werden müssten oder ob das Wasser abgeleitet werden könne.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hochwasser
  • Dammbruch bei Bitterfeld
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.