Shiffrin-Führung im zweiten Courchevel-Riesentorlauf

Katharina Liensberger auf Top-10-Kurs
Katharina Liensberger auf Top-10-Kurs ©APA
Ski-Star Mikaela Shiffrin geht auf ihren 67. Weltcupsieg los, womit sie mit Marcel Hirscher gleichziehen würde.
Platz 6 für Liensberger am Samstag

Die US-Amerikanerin liegt in dem auf Montag verschobenen Weltcup-Riesentorlauf in Courchevel 0,07 Sekunden vor der Italienerin Marta Bassino und 0,14 vor deren Landsfrau und Gesamtweltcupsiegerin Federica Brignone. Dahinter lauert als beste Österreicherin Stephanie Brunner, die allerdings schon 0,70 Sekunden Rückstand hat.

Liensberger Achte

Im zweiten Durchgang in guter Position mit dabei sind aus dem ÖSV-Team auch Katharina Liensberger (8./+1,71), Katharina Truppe (11./2,12), Ricarda Haaser (12./2,20) und Ramona Siebenhofer (15./2,30). Auch Eva-Maria Brem (3,28), Elisa Mörzinger (3,31) und Franziska Gritsch (3,51) schafften die Qualifikation für das Finale ab 13.00 Uhr (live ORF 1).

"Ich bin heute mit viel mehr Selbstvertrauen und Aggressivität gefahren. Ich habe mich gut gefühlt. Samstag war da noch viel Zurückhaltung, das war heute nicht mehr der Fall", sagte Shiffrin. Brunner verlor im unteren Teil etwas die Linie, der Zeitrückstand sei groß. "Aber dafür gibt es den zweiten Durchgang. Ich werde Vollgas geben." Die im Gesamtweltcup führende Petra Vlhova (Slowakei) schied aus.

Den ersten Courchevel-Riesentorlauf am Samstag hatte die italienische Sölden-Siegerin Marta Bassino gewonnen. Die Österreicherinnen zeigten sich mit drei Top-Ten-Plätzen bzw. fünf Rängen in den Top 15 gegenüber dem Saison-Auftakt stark verbessert.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • Shiffrin-Führung im zweiten Courchevel-Riesentorlauf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen