Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dafinser Gasthausprojekt steht vor dem Aus

Das Gasthaus Krone in Dafins
Das Gasthaus Krone in Dafins ©Christof Egle
Vorderländer schätzen Gasthauskultur, aber weiterer Betrieb schließt

Zwischenwasser. Die Vorderländer lieben ihre Gasthäuser und die damit verbundene Kultur am Stammtisch und dem gutbürgerlichen Essen. Das sieht man auch wenn man auf die derzeit laufende VN-Regionalumfrage in der Region Vorderland bzw. Rankweil schaut. Über 85 Prozent der Teilnehmer sprechen sich hierbei für den Erhalt der Wirtshauskultur und den damit verbundenen neue Initiativen oder kreativen Lösungen aus. Eine solche gibt es etwa seit 2016 in der kleinen Bergparzelle Dafins. Nachdem der ehemalige Pächter sein Engagement aufgeben musste, kaufte die Gemeinde Zwischenwasser das direkt neben der Kirche befindliche Gasthaus. Gleichzeitig gründete sich der Verein „Üsere Krona“ mit Obfrau Claudia Marte. Zwar konnte der ehrenamtlicher Basis agierende Verein nicht vollständige Öffnungszeiten anbieten, dafür war aber am Sonntag der Stammtisch und am Montag – abgestimmt mit den lokalen Vereinen – das Gasthaus zumindest teilweise geöffnet. Auf Anfrage waren so auch Geburtstagsfeiern, Beerdigungen oder Hochzeiten in Zusammenarbeit mit einem lokalen Caterer möglich. Damit soll nun per Jahresende aber Schluss sein. Obfrau Marte steckt im Betrieb des Gasthauses in einer Zwickmühle. Alle Vereinsmitglieder gehen einer regulären Beschäftigung nach, der normale Wochenendbetrieb ist auch gut machbar. Der Veranstaltungsbetrieb ist dabei finanziell unabdingbar, zeitlich aber nicht mehr zu bewältigen. „Obwohl wir ein Verein sind, werden wir vom Finanzamt wie ein Unternehmen behandelt“, erklärt Marte. Es läuft alles auf eine Schließung hinaus. Bürgermeister Kilian Tschabrun zeigt sich offen gegenüber einem möglichen Pächter beurteilt diese Lösung aber eher skeptisch, da vor allem die Küche saniert werden müsste. Tschabrun und Marte hoffen aber zumindest darauf, den Veranstaltungsbetrieb für das Dorf aufrecht erhalten zu können, die Frage der Umsetzung bleibt aber weiter offen. Ansonsten schaut es für ein weiteres Traditionshaus, die Dafinser Krone, sehr düster aus. CEG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Dafinser Gasthausprojekt steht vor dem Aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen