Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Culture Rap der Offenen Jugendarbeit Lustenau

Die Offene Jugendarbeit Lustenau lädt am Samstag, den 29. Februar zu einer ganz besonderen Veranstaltung ein, und zwar einem „Culture Rap“.

Lustenau. Bereits um 16 Uhr findet bei freiem Eintritt ein Rap-Workshop mit den Rappern Jherip, Don Aki und AKZSZ statt. In diesem Workshop werden Gangster-Rap Texte genau analysiert und somit versucht, bei den Jugendlichen ein Bewusstsein zu schaffen, welches ihnen helfen soll, genau zu differenzieren. Es wird besprochen, was für sie und ihren Lebensweg Vor- bzw. Nachteile mit sich bringen kann. Zum Vergleich werden Rap-Texte vorgezeigt, welche einen poetischen, tiefgründigen Text beinhalten. Jugendliche werden dazu ermutigt, eigene Lebenserfahrungen durch einen Text zu verarbeiten.

Ab 19 Uhr startet dann die Rap-Night mit sechs Ländle Acts. Die Künstler Dzinn + Nima, Jay Walker, Don Aki, AKZSZ, Bado und Veno werden den BesucherInnen ordentlich einheizen. Die PTC Crew sorgt mit ihren Tanz-Skills in den Pausen für Stimmung. Durch den Abend führt Jherip (Johannes Pümpel).


Factbox:
Samstag, 29.02.2020,
16 Uhr Rap Workshop
19 Uhr Culture Rap

Culture Factor Y,
Amann-Fitz-Straße 6,
6890 Lustenau    

Eintritt:
Rap Workshop: Eintritt frei (Anmeldung erwünscht unter: office@cfy.at)
Rap Night: 5 Euro pro Person

Drei der Künstler im Interview

Künstler und Host des Abends Jherip:

Warum rapst du?

Um Menschen, die sich in schweren Lebenssituationen befinden durch meine Musik zu unterstützen. Auch um Situationen aufzuzeigen, die meiner Meinung nach moralisch nicht vertretbar sind. Glückliche Lebenssituationen lassen sich durch Texte ebenso ideal verarbeiten. 

Was sagst du zu Gangsterrappern wie Capital Bra und Ak?

Gangsterrap ist nicht gleich Gangsterrap. Manche Gangsterrapper spiegeln die Realität, welche sie tagtäglich erleben, wieder. Daran finde ich nichts verkehrt. Jedoch ist das Bild von Drogen, Sex und Gewalt, welches von einigen transportiert wird, nicht gesund für die menschliche Psyche. Vor allem machen es viele Jugendliche nach, ohne nachzudenken.  

Was ist für dich als Rapper wichtig?

Ganz klar - sich selbst treu zu bleiben. Vor allem darf man nicht vergessen, welche Auswirkungen die gesagten Worte mit sich bringen können.

Künstler AKZSZ:

Warum rappst du?

Rap ist für mich ein Ausgleich, ohne den ich im Leben schon an vielen Situationen gescheitert wäre. Musik hat mir immer Kraft gegeben und mir die Hand gereicht, als es sonst niemand tat. Der Horizont steht offen. Musik ist unendlich.

Was sagst du zu Gangsterrappern wie Capital Bra und Ak?

Es gibt Künstler, die einiges erlebt haben und ihre Geschichte in die Musik packen, wobei jedoch Jugendliche oft bevorzugen, deren Geschichte zu ihrer eigenen zu machen. Im Großen und Ganzen wissen Leute in meinem Alter, wie man mit so einer Musik umzugehen hat, pupertierende Teenager leider nicht.

Was ist für dich als Rapper wichtig?

Für mich als Musiker ist wichtig, dass man sich niemals verstellt und zu sich steht, so wie man ist. Man kann es nicht jedem recht machen, Geschmäcker sind verschieden, deshalb sollte man es sich, meiner Meinung nach, an erster Stelle immer sich recht machen.

Künstler Jay Walker:

Warum rapst du?

Ich bin da eigentlich ganz zufällig reingeraten. Ich bin im Alter von 15 Jahren von zuhause weggezogen und habe neue Leute kennengelernt. Ich kannte die Szene bis dato noch nicht, klar ich habe Rap gehört, aber hab nie drüber nachgedacht es selber zu versuchen. Meine Jungs verbrachten viel Zeit damit Texte zu schreiben, also habe ich es selber auch probiert und es hat mich bis heute nicht mehr losgelassen. Jetzt ist es ein wichtiger Teil in meinem Leben und es hilft mir dabei, gewisse Dinge besser zu verarbeiten.

Was hältst du von Rappern wie Capital Bra und Ak?

Sie treffen mit ihrer Musik einfach den Nerv der Zeit. Auch wenn die Rapmusik von heute nicht so mein Geschmack ist, ist trotzdem zu bewundern was diese Künstler auf die Beine stellen.

Was ist für dich als Rapper wichtig?

Ich finde es wichtig, dass man sich selber immer treu bleibt, dass man sich nicht verbiegt, nur um mehr Klicks und Aufmerksamkeit dadurch zu erreichen.  Immer real bleiben!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Culture Rap der Offenen Jugendarbeit Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen