Cross Springen beim Reitclub Wildfang Klaus

Jüngster Teilnehmer Janik Nohr auf Wendy
Jüngster Teilnehmer Janik Nohr auf Wendy ©Birgit Loacker
Die Kombination aus Parcours-Sprüngen und Geländehindernissen ist einzigartig in Vorarlberg und erfordert viel Können von Pferd und Reiter.
Cross Springen beim Reitclub Wildfang Klaus

 Klaus Diesen Sonntag fand wieder das alljährliche Cross Springen des Reitclubs Wildfang Klaus unter Obfrau Amrei Loacker statt.

Bei diesem kleinen aber feinen Turnier konnten die Teilnehmer ihr Können an Geländehindernissen unter Beweis stellen. Cross-Springen ist eine besondere Herausforderung an Pferd und Reiter. Für die Zuschauer ein besonders spannendes Event. Bei diesem Bewerb werden die Hindernisfehler in Strafsekunden umgerechnet, und der Reiter mit der schnellsten Zeit steht ganz oben auf dem Siegespodest.

Evita Kilga und Wendy konnten den Sieg in der Lizenzfreien Klasse für sich verbuchen. Gemeinsam meisterten sie den Parcours fehlerfrei als eine Einheit.

Das Publikum bekam viele interessante und spektakuläre Ritte zu sehen. So galt es für Reiter und Pferd bei diesem Vielseitigkeitsbewerb, nach dem Springparcours den Stamm, den Windwurf oder das Wasser zu überwinden. Ein Geländeritt auf befestigten Wegen sowie querfeldein, über natürliche und künstliche Hindernisse musste bewältigt werden.

Das Klauser Cross-Springen war jedenfalls wieder ein voller Erfolg. Sowohl organisatorisch als auch auf sportlichem Gebiet wurden tolle Leistungen erbracht. Leistungen, die das Herz aller Reitsportfreunde sicher höher schlagen ließen. LOA

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Klaus
  • Cross Springen beim Reitclub Wildfang Klaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen