AA

Cristiano Ronaldo zu Manchester United? Das sagt José Mourinho

Cristiano Ronaldo und José Mourinho arbeiteten bei Real schon zusammen.
Cristiano Ronaldo und José Mourinho arbeiteten bei Real schon zusammen. ©AP
Kehrt der "verlorene Sohn" ins Old Trafford zurück? Jetzt hat sich José Mourinho zu einem möglichen Wechsel von Cristiano Ronaldo zu Manchester United geäußert.
CR7 für Manchester United
Blut-Selfie von CR7
Real-Star Cristiano Ronaldo

Real Madrid selbst heizte die Spekulationen um einen vorzeitigen Wechsel von Cristiano Ronaldo an. Hintergrund dürfte ein geforderte Lohnerhöung von CR7 (aktuelles Gehalt: 21 Millionen Euro netto) sein, die Präsident Florentino Perez nicht erfüllen will. Nicht viele Klubs kommen bei einem Transfer für den Portugiesen in Frage. An oberster Stelle dürfte aber Manchester United stehen, wo Cristiano Ronaldo seine Karriere gestartet hat. Dort würde CR7 auch auf seinen früheren Coach und Landsmann José Mourinho treffen, der sich jetzt zu einem möglichen Wechsel erstmals geäußert hat.

Mourinho: “Will kein Öl ins Feuer gießen”

José Mourinho meinte zu den Gerüchten: “Im Moment ist er bei Real Madrid. Und ich denke, ich sollte der letzte sein, der Öl ins Feuer gießt. Ich denke, Cristiano ist der Typ von Spieler, den jeder Trainer und jeder Klub will. Aber nur ein Trainer und nur ein Klub können ihn haben – und das ist Zidane mit Real Madrid. Das ist mein Gefühl.”

CR7 im Tausch mit Neymar zu PSG

Dem widersprechen aber neue Meldungen: Wie die spanische  „AS“ berichtet, will Real Madrid unbedingt Neymar von Paris Saint-Germain holen. Um den Mega-Deal stemmen zu können, könnte Cristiano Ronaldo zum Teil eines “Tauschgeschäfts” werden. PSG könnte – ebenso wie Manchester United – natürlich die Gehaltsforderungen von CR7 locker stemmen.

Am Donnerstag verlängerte jedenfalls José Mourinho seinen Vertrag bei Manchester United vis 2020, obwohl die “Red Devils” zwölf Punkte hinter Stadtrivale Manchester City in der Tabelle liegen. Zu den finanziellen Details des Deals machte der Klub keine Angaben. Spekulationen bei Mourinhos Verpflichtung als Nachfolger des Niederländers Louis van Gaal im Mai 2016 zufolge soll der Coach in Old Trafford umgerechnet rund 20 Millionen Euro jährlich verdienen und wäre schon damit der bestbezahlte Trainer der Welt. Mutmaßlich dürfte Mourinhos neuer Vertrag auch eine beachtliche Gehaltserhöhung enthalten.

Mourinho: “Eine Ehre”

“Teammanager von Manchester United zu sein, ist jeden Tag eine Ehre, und darüber bin ich sehr froh. Das Vertrauen, dass ich der richtige Mann für diesen großen Klub bin, fühlt sich gut an”, sagte Mourinho zu seiner Vertragsverlängerung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Cristiano Ronaldo zu Manchester United? Das sagt José Mourinho
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen