Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Crate.io gewinnt IoT Evolution Industrial Product of the Year Award

Jodok Batlogg (links) und Christian Lutz, die beiden Gründer von Crate.io
Jodok Batlogg (links) und Christian Lutz, die beiden Gründer von Crate.io ©Crate.io
Crate.io, Entwickler und Anbieter der IoT-Datenbanktechnologie CrateDB mit Fokus auf industrielle IoT-Anwendungen, hat den IoT Evolution Industrial Product of the Year Award 2019 erhalten.
Elf Millionen Dollar für Vorarlberger Start-up
Crate.io stellt IoT-Lösung für diskrete Fertigung vor

Der Preis wird von der IoT Evolution World vergeben, einem führenden Medium für IoT-Technologien. Der Award zeichnet die "besten und innovativsten Produkte und Lösungen für das industrielle Internet of Things" aus.

Massive Datenmengen

Vernetzte Fabriken, Energienetzwerke, Smart-City-Infrastrukturen, Fahrzeugflotten und andere kritische Anwendungen generieren Millionen von Sensorinformationen pro Minute und benötigen die Speicherung von hunderten Terabytes an Daten, die in unterschiedlichsten Formaten vorliegen. Während andere Zeitreihendatenbanken insbesondere für das Monitoring begrenzter IT-Szenarios entwickelt wurden und nicht in der Lage sind, die massiven und weiter wachsenden Datenmengen des industriellen IoT zu bewältigen, konzentriert sich die CrateDB Cloud konsequent auf die Erfüllung der Anforderungen im IIoT.

Skalierbarer Cloud-Service

Die CrateDB Cloud ist ein skalierbarer Cloud-Service, der vollständig von Crate.io verwaltet und betrieben wird. Dies ermöglicht das einfache Aufsetzen skalierbarer Echtzeit-Backends für IIoT-Applikationen. Die CrateDB wird von Unternehmen wie Nokia, Gantner Instruments, Qualtrics, Comcast oder Alpla vor allem wegen der unlimitierten Skalierbarkeit und einem um das zehnfach besseren Preis-/Leistungsverhältnis im Vergleich zu anderen Time-Series-Datenbanken eingesetzt. Die Datenbank ist in der Lage, Millionen von IIoT-Datenpunkten pro Sekunde schnell und linear skalierbar einzulesen.

Signifikante Steigerung

"Durch die optimierte Architektur auf Basis der Time-Series-Datenbank haben industrielle IoT-Kunden durchgehend Einsparungen von 75% der Cloud-Kosten erzielt", erklärt Christian Lutz, CEO von Crate.io. "Die Overall Equipment Effectiveness (OEE) - der Standard für die Messung der Fertigungsproduktivität - konnte mit der CrateDB ebenso signifikant gesteigert werden."

"Ich freue mich, die CrateDB Cloud for IoT mit dem Industrial IoT Product of the Year Award auszuzeichnen", erklärt Rich Tehrani, CEO von TMC. "Ich bin gespannt auf weitere Innovationen von Crate.io in der Zukunft."

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Crate.io gewinnt IoT Evolution Industrial Product of the Year Award
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen