AA

Covid-Regeln missachtet: Sulzberg suspendiert Heimleiter

In Sulzberg sorgt Corona für Aufregung. Betroffen ist das Altenwohnheim.
In Sulzberg sorgt Corona für Aufregung. Betroffen ist das Altenwohnheim.
Wegen Verletzungen und Unterlassungen von Quarantäne-Verpflichtungen, Covid19-Schutzmaßnahmen und von dienstlichen Weisungen im Altenwohnheim Sulzberg hat der Gemeindevorstand den Heimleiter vom Dienst suspendiert.

Im Altenwohnheim gibt es aktuell zwar keine akuten Corona-Erkrankungen, allerdings wurde bekannt, dass vom verantwortlichen Heimleiter im Umgang mit den Vorschriften der Pandemie-Schutzmaßnahmenverordnung offensichtlich ein Fehlverhalten vorliegt.

Trotz Covid-Erkrankung im Dienst

Konkret geht es um gravierende Unterlassungen bei der Einhaltung von Covid-Schutzmaßnahmen für Bewohner, Mitarbeiter und Besucher. Der Heimleiter soll trotz persönlicher Covid-Erkrankung und Quarantänepflicht und entgegen den Weisungen des Bürgermeisters im Heim anwesend gewesen sein.

Eine behördliche Anzeige hat den Fall an den Weihnachtsfeiertagen ins Rollen gebracht und es wurden umgehend Ermittlungen eingeleitet. Der Gemeindevorstand hat daraufhin am 27. Dezember in Abstimmung mit den ermittelnden Landesdienststellen beschlossen, den Heimleiter mit sofortiger Wirkung vom Dienst zu entheben.

Heim 25 Jahre lang "souverän geführt"

„25 Jahre lang hat der Heimleiter unser Altenwohnheim souverän und in bester Zufriedenheit für die Gemeinde geführt. Es hat keinen Moment gegeben, an seinem hohen Verantwortungsbewusstsein und seiner unglaublichen Einsatzbereitschaft zu zweifeln. Er hat das Altenheim mit beachteten Erfolg geführt. Nichts desto trotz muss der Heimleiter sich jetzt persönlich der Verantwortung für sein Fehlverhalten stellen“, so der Sulbzberger Bürgermeister Lukas Schrattenthaler.

Wiesflecker: "Sorgfältig aufklären"

An einer Suspendierung habe kein Weg vorbeigeführt, nimmt die für den Pflegebereich zuständige Landesrätin Katharina Wiesflecker in der Causa Stellung. Die Anschuldigungen müssten „sauber aufgearbeitet und sorgfältig aufgeklärt werden“.

Die Landesregierung werde der gesetzlichen Aufsichtspflicht im Rahmen einer kommissionellen Überprüfung umfassend nachkommen, versichert Wiesflecker: „Es wurden von Landesseite unverzüglich alle behördlichen Schritte und Maßnahmen eingeleitet“.

Die von Seiten der Gemeinde als Dienstgeber vorgenommene Suspendierung des bisherigen Heimleiters ist für Wiesflecker ein richtiger Schritt. Diesbezüglich wird auch eine interimistische Heimleitung bestellt. Möglich ist, dass Geschäftsführung und pflegedienstliche Leitung gesplittet werden. Entsprechende Abklärungen sind im Gange.

Gemeinsam mit dem Bürgermeister von Sulzberg, Lukas Schrattenthaler, und den Gesundheitsbehörden würden alle nötigen Maßnahmen getroffen, um die Situation wieder zu stabilisieren, versichert die zuständige Landesrätin.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sulzberg
  • Covid-Regeln missachtet: Sulzberg suspendiert Heimleiter
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.