Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Covid-19: Infizierte im Sozialzentrum Hard

16 Bewohner wurden positiv getestet.
16 Bewohner wurden positiv getestet. ©Paulitsch
Im SeneCura Sozialzentrum in Hard am Bodensee sind 16 Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet worden. Zwei Bewohner werden derzeit im Krankenhaus behandelt, eine dritte Person ist im Spital verstorben. Das gab Vorarlbergs Soziallandesrätin Katharina Wiesflecker (Grüne) am Mittwochabend bekannt. Für Donnerstag wurde die Testung aller Bewohner und Mitarbeiter angeordnet. Auch in den Spitälern breitet sich das Virus weiter aus: bereits zwölf Mitarbeiter sind infiziert.

Bregenz. Bereits am Mittwochabend befanden sich 25 Mitarbeiter des Sozialzentrums in Hausquarantäne, sechs von ihnen mit positivem Testbefund. Ein Mitarbeiter sei bereits wieder genesen und dürfe laut Bescheid der Gesundheitsbehörden wieder arbeiten. "Heimleitung und Geschäftsführung der SeneCura haben in enger Abstimmung mit dem Land die nötigen Maßnahmen sofort umgesetzt und verantwortungsvoll gehandelt", sagte Wiesflecker. Sozialzentrum-Betreiber SeneCura betonte, eng mit den Gesundheitsbehörden zusammenzuarbeiten, um weiteren Ansteckungen vorzubeugen. Der laufende Betrieb sei durch den Einsatz von Kollegen aus anderen SeneCura-Einrichtungen sichergestellt.

Das strikte Besuchsverbot im Sozialzentrum Hard wurde ausgeweitet, derzeit sind auch keine Besuche im Palliativbereich möglich. Alle Mitarbeiter seien mit der empfohlenen Schutzkleidung ausgerüstet, die in ausreichenden Mengen vorhanden sei, hieß es.

Zwölf Krankenhaus-Beschäftigte positiv, 42 in Quarantäne

Ebenfalls positive Tests gab es bei vier Mitarbeitern am LKH Bregenz und bei einem Patienten am Krankenhaus Dornbirn. Während in Bregenz deshalb 14 LKH-Beschäftigte unter Quarantäne gestellt wurden, waren in Dornbirn keine Krankenhaus-Mitarbeiter betroffen. Der positiv getestete Patient wurde isoliert. Nach Angaben von Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher (ÖVP) liegen aktuell insgesamt zwölf positive Tests von Spitalsbeschäftigten vor, 42 Mitarbeiter befinden sich in Quarantäne.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Hard
  • Covid-19: Infizierte im Sozialzentrum Hard
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.