Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Coronafall im Kindergarten: Jetzt spricht die Gemeinde Wolfurt

Wolfurts Bürgermeister Christian Natter gibt Auskunft
Wolfurts Bürgermeister Christian Natter gibt Auskunft ©VN
Bürgermeister Natter: „Wir gehen davon aus, dass wir zeitnah über die Ergebnisse informiert werden.“
Coronafall in Wolfurter Kindergarten

Die Gemeinde Wolfurt hat im Rahmen einer Presseaussendung auf den Coronafall einer Kindergarten-Mitarbeiterin reagiert. Sie schreibt:

"Am Morgen des 03. Juni 2020 wurde der Gemeinde mitgeteilt, dass eine Mitarbeiterin einer Kindergarteneinrichtung in Wolfurt positiv auf SARS-CoV-2 Virus getestet wurde. Von Gemeindeseite wurde unverzüglich der Kontakt mit der Gesundheitsbehörde hergestellt und die weiteren Schritte eingeleitet."

Dazu gehören dem Schreiben nach die laufende Absprache mit dem Land, die Informationsweitergabe an die Eltern und Erziehungsberechtigten sowie durch Vorgabe der Amtsärztin die vorübergehende Schließung der Einrichtung.

Hohe Sicherheitsvorkehrungen

Laut der Gemeinde werden seit Beginn der Corona-Krise die Hygienemaßnahmen des Landes in den Wolfurter Kindergärten und Kinderbetreuungseinrichtungen strikt eingehalten. Das Team der betroffenen Einrichtung habe darüber hinaus täglich vor Dienstantritt Fieber gemessen.

"Eine Ansteckung mit dem Virus ist trotz aller eingehaltenen Maßnahmen nicht hundertprozentig vermeidbar. Diese Situation zeigt uns, dass wir weiterhin sehr achtsam mit Corona umgehen müssen“, meint Bürgermeister Christian Natter.

Infektionsursache aktuell Gegenstand der Untersuchungen

Wann und wie die Infektion stattgefunden hat, lässt sich momentan nicht beurteilen und wird von der Gesundheitsbehörde rekonstruiert. Personen im unmittelbaren Umfeld wurden direkt vom Land kontaktiert und befragt.

„Wir gehen davon aus, dass die Betroffenen jetzt umgehend getestet werden und wir zeitnah über die Ergebnisse informiert werden.“

Über weitere Schritte und Entwicklungen werden alle betroffenen Familien auf dem Laufenden gehalten.

Testergebnisse noch ausständig

Die Wolfurter Vizebürgermeisterin Angelika Moosbrugger hatte zuvor gegenüber dem ORF berichtet, dass 50 Kinder und mehrere PädagogInnen in Wolfurt getestet werden und die Betreuung der Kinder bis auf Weiteres zu Hause erfolgen müsste. Erste Ergebnisse der Tests erwartete
Moosbrugger binnen 48 Stunden.

Eine neuinfizierte Person auch in Hard

Neben dem neuen Fall in Wolfurt, gab es auch eine neuinfizierte Person in Hard. Beide Neuinfizierten waren zuvor im Ausland.

In Fraxern alle Tests negativ

In Fraxern verliefen alle Tests der Kontaktpersonen des infizierten Kindergartenkindes negativ. Woher das Kind die Infektion hat, ist nicht bekannt.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wolfurt
  • Wolfurt
  • Coronafall im Kindergarten: Jetzt spricht die Gemeinde Wolfurt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.