Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Corona Sprungtag unter neuer Leitung

Fabian Melk übernimmt erstmals die Leitung für den Sprungtag in Gisingen.
Fabian Melk übernimmt erstmals die Leitung für den Sprungtag in Gisingen. ©Emir T. Uysal
Fabian Melk übernimmt die Organisation und Leitung des Sprungtags.

Feldkirch-Gisingen „Ein Männlein springt im Waldbad“: Schon seit über einem Jahrzehnt sollen waghalsige Sprünge von einer 16-Meter-Rampe den Frühling verabschieden. Roland Gruber legte sein Amt mit dem letzten Sprungtag nieder und machte Platz für frischen Wind. Fabian Melk (Sohn von Waldbad-Geschäftsführer Wolfgang Melk) übernimmt das Zepter. Der neue Leiter aus Gisingen verfolgt das Action-Spektakel schon seit dem ersten Event. Des Öfteren hat er selbst als Rider mitgewirkt und sich dabei auch schon den dritten Platz geholt. Letztes Jahr trat er Grubers Looney Crew bei und wirkte selbst mit. „Es ist eine große Herausforderung, nun selbst die Leitung zu übernehmen“, so Melk. Dieses Jahr soll der Großteil noch ähnlich wie immer ablaufen. 2019 folgen einige Veränderungen.

Heuer eigene After-Party
„Der Sprungtag bekommt dieses Jahr den neuen Namen ‚Corona Summer Opening 2018‘“, verkündet Melk. Der neue Verein unter dem Namen Sport- und Freizeitverein „Chaos Crew“ verspricht sich viel: Am 28. April soll im Gisinger Waldbad die Post abgehen. Um 10 Uhr ist Einlass, um 11 Uhr fängt das freie Training an und um 13 Uhr beginnt der spannende Bewerb auf der Rampe. „Neben der großen Auswahl an Speisen und Getränken haben wir eine Cocktailbar, einen Donutstand (Sammys Donuts) und einen Eisstand (Kolibri) für unser Event gewonnen.“ Die Feldkircher Sparkasse kommt wieder mit ihrem Spark7-Anhänger und macht Spiele und Gewinnspiele. „Dieses Jahr ist die After-Party direkt im Waldbad, und somit dürfen wir bis 20 Uhr ausschenken. Ab 21 Uhr ist dann fertig“, so der Organisator. 

„Für alle Rider, die sich trauen, von der acht Meter hohen Rampe zu springen, heißt es um 11 Uhr im Waldbad sein, sich direkt vor Ort anmelden und dann die Rampe testen.“ ETU

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Corona Sprungtag unter neuer Leitung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen