Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

50 Neuinfektionen seit Vortag - aber wieder unter 400 Infizierte in Vorarlberg

Symbolbild - Corona-Spital Hohenems
Symbolbild - Corona-Spital Hohenems ©VN
Corona forderte ein weiteres Todesopfer in Vorarlberg. Der Bezirk Feldkirch ist bei der 7-Tages-Inzidenz in Österreichs Top 10 angekommen.
Die Corona-Zahlen von Samstag
WHO warnt vor Anstieg bei Todesopfern

Vorarlberg muss ein weiteres Todesopfer infolge einer Covid-19-Erkrankung beklagen. Wie das Land Vorarlberg am Sonntag auf seinem Corona-Dashboard mitteilte, ist eine 23. Person an den Folgen des Virus gestorben.

Nähere Informationen zur verstorbenen Person gab das Land Vorarlberg keine bekannt.

Auch die Landessanitätsdirektion kommunizierte in ihrem täglichen 16 Uhr Update keine weiteren Informationen zur toten Person.

50 Neuinfektionen - aber wieder unter 400 aktiv Erkrankte

Die Zahlen von Sonntag 16 Uhr: Die Landessanitätsdirektion informierte am Sonntagnachmittag über den aktuellen Stand in Sachen Covid-19: Seit dem Vortag (16 Uhr) sind in Vorarlberg 50 Neuinfektionen zu verzeichnen. Demgegenüber stehen 59 Personen, die wieder als gesund gelten.

30 der 50 Neuinfektionen können auf das Umfeld von bereits zuvor positiv getesteten Personen zurückgeführt werden. Bei zwölf Fällen sind die Ansteckungsquellen noch unklar, bei acht Personen können bereits konkrete Rückschlüsse gezogen werden.

Da im Betrachtungszeitraum auch 59 Gesundmeldungen registriert wurden, sind derzeit in Vorarlberg 391 Personen aktiv positiv. Damit fiel die Zahl der Corona-Fälle in Vorarlberg wieder unter die 400er-Marke.

Feldkirch bei 7-Tages-Inzidenz jetzt in den Top 10

Unterdessen ist jedoch der Bezirk Feldkirch bei der Sieben-Tages-Inzidenz in den Top 10 Österreichs angekommen. Nur mehr neun Bezirke in Österreich haben einen schlechteren Wert als Feldkirch derzeit.

Quelle: Gesundheitsministerium/EMS, Stand: 3.10.2020, 23.00 Uhr (Aktualisierung: Täglich)

Die Covid-Zahlen für die Vorarlberger Bezirke

Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus in Österreich

Nach dem zweithöchsten Anstieg der Neuinfektionen seit Beginn der Corona-Epidemie in Österreich am Samstag mit über 1.000 Fällen ist das Plus am Sonntag dreistellig ausgefallen: 714 positive Tests wurden nach Angaben von Innen- und Gesundheitsministerium von 09:30 Uhr in den vergangenen 24 Stunden eingemeldet. Am Vortag waren es nach diesen Angaben 1.058 bestätigte neue Ansteckungen gewesen, knapp am bisherigen Höchstwert vom 26. März mit 1.065.

Die Zahl der Intensivpatienten überstieg indes die 100er-Marke: Am Sonntag befanden sich zwar etwas weniger Menschen wegen Covid-19 in Krankenhäusern - 476 Patientinnen und Patienten nach 494 am Samstag. Angewachsen ist allerdings die Anzahl der Intensivpatienten, von 97 auf 103.

Bisher gab es in Österreich 48.146 positive Testergebnisse, 813 Tote im Zusammenhang mit Covid-19 und 38.629 Menschen, die von einer SARS-CoV-2-Infektion genesen sind. Die Zahl der bestätigten aktuellen Corona-positiven Fälle lag demnach am Sonntag bei 8.704, nach 8.578 vom Vortag.

Die 714 Neuinfektionen seit der letzten Meldung teilen sich auf die Bundesländer Österreichs wie folgt auf:

Burgenland: 12

Kärnten: 19

Niederösterreich: 134

Oberösterreich: 127

Salzburg: 34

Steiermark: 38

Tirol: 69

Vorarlberg: 32

Wien: 249

ZIB 1 - Corona: Günther Mayr (ORF) zu den hohen Zuwächsen

Wie die hohe Steigerung bei den Neuinfektionen interpretiert werden kann, erklärte am Samstag Günther Mayr von der ZIB-Wissenschaftsredaktion.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 50 Neuinfektionen seit Vortag - aber wieder unter 400 Infizierte in Vorarlberg
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.