Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Corona-Fall sorgt für Derbyverschiebung

Corona macht auch dem Ländle-Derby im Rollhockey einen Strich durch die Rechnung.
Corona macht auch dem Ländle-Derby im Rollhockey einen Strich durch die Rechnung. ©RHC
Die Partie RHC Dornbirn gegen RHC Wolfurt wurde abgesagt.
Corona-Fall sorgt für Derbyverschiebung

Dornbirn. Am Samstag wäre es in der Hockey-Arena in Wolfurt zum Direktduell der beiden Ländle-Hochburgen Wolfurt und Dornbirn gekommen. Aufgrund eines positiven Covid-19-Falles im Wolfurter Spielerkader wurden beide Derbys, sowohl das NLA- wie auch das darauffolgenden 1. Liga-Spiel abgesagt. Somit steht zum ersten Aufeinandertreffen in der neuen Saison nicht „König Rollhockey“ sondern „Virus Corona“ im Mittelpunkt. 

Am Montag erfuhren die Dornbirner aus dem Lager der Wolfurter, dass ein Kaderspieler positiv auf den Virus getestet wurde, was gemäß den Richtlinien eine 10-tägige Selbstisolation der ganzen Mannschaft zur Folge hat. Das Zentralkomitee des schweizerischen Rollhockey-Verbandes hat heute über Entscheide rund um die Einflüsse der Corona-Pandemie auf den Spielbetrieb informiert. Unter anderem muss die betroffene Mannschaft die positiven Tests oder Quarantänen belegen, ein Nachreichen der behördlichen Dokumente muss bis Dienstag der Folgewoche erfolgen, ansonsten verliert das Team die Partie mit 0:10 „Forfait“.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Corona-Fall sorgt für Derbyverschiebung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen