AA
Schulen bieten wieder Präsenzunterricht an - Handel komplett offen.
Schulen bieten wieder Präsenzunterricht an - Handel komplett offen. ©VN/Paulitsch

Corona: Die neuen Regeln nach dem harten Lockdown

Der seit kurz nach Weihnachten geltende harte Lockdown zur Eindämmung der Corona-Pandemie geht mit Montag zumindest fürs erste zu Ende.
Lokalaugenschein im Messepark
NEU
Österreich lockert den Lockdown
Schulen und Handel öffnen wieder

Der Handel darf wieder komplett aufsperren, gleiches gilt für körpernahe Dienstleister wie Friseure oder Tätowierer. An den Schulen ist Präsenz-Unterricht wieder Usus, wobei dieser wegen der Ferien in den anderen Landesteilen zunächst nur in Wien und Niederösterreich genutzt werden kann.

Nächtliche Ausgangssperre bleibt

Auch für das Privatleben gelten neue Regeln. Zwar besteht weiter eine nächtliche Ausgangssperre von 20 bis 6 Uhr, dafür dürfen sich untertags wieder vier Erwachsene aus zwei unterschiedlichen Haushalten treffen, dazu bis zu sechs minderjährige Kinder.

Museen und Zoos wieder geöffnet

Für mehr Abwechslung in der Freizeit sorgt, dass Museen und Bibliotheken wieder öffnen dürfen. Das gleiche gilt für Zoos.

"Nasenbohr"-Tests für Volksschüler

An den Volksschulen gibt es die ganze Woche Präsenzunterricht, wobei am Montag und Mittwoch "Nasenbohr"-Tests an Ort und Stelle durchgeführt werden. Eltern, die das ablehnen, müssen ihre Kinder daheim unterrichten. In den höheren Schulstufen ist ein Teil am Montag und Dienstag mit Unterricht an der Schule dran, der andere Mittwoch und Donnerstag. Getestet wird dort jeder Jugendliche nur einmal pro Woche.

FFP2-Masken und weniger Kunden im Geschäft

Was den Handel angeht, sind dort wie auch in den nun wieder geöffneten Freizeitbereichen FFP2-Masken anzulegen. Zudem könnte man sich dort und da länger anstellen müssen, da weniger Personen in die Geschäfte zugelassen werden.

Friseurbesuch nur mit negativem Test

Eine Zusatzhürde gilt es beim Besuch persönlicher Dienstleister zu überwinden. Eingelassen werden darf man beispielsweise beim Friseur oder im Kosmetikstudio nur, wenn man einen negativen Coronatest vorweist, der nicht älter als 48 Stunden ist.

Die 4. Covid-19-Schutzmaßnahmenverordnung im Detail, gültig ab 8. Februar 2021:

Ausweitung der FFP2-Pflicht

Überall dort, wo bisher ein Mund-Nasenschutz vorgeschrieben war, gilt künftig die FFP2-Pflicht.

  • an öffentlichen Orten in geschlossenen Räumen
  • bei derzeit erlaubten Veranstaltungen (z.B. Begräbnissen)

Davon ausgenommen sind Arbeitsorte. Hier wird grundsätzlich weiterhin die MNS-Pflicht gelten.

Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr sind wie bisher ausgenommen von der Maskenpflicht. Ab einem Alter von 14 Jahren muss eine FFP2-Maske getragen werden.

Abstand

  • An allen öffentlichen Orten – indoor und outdoor –  ist ein Mindestabstand von zwei Metern einzuhalten.
  • Davon ausgenommen sind Personen, die im gemeinsamen Haushalt leben, sowie nicht im gemeinsamen Haushalt wohnhafte Lebenspartnerinnen und Lebenspartner, einzelne engste Angehörige und einzelne wichtige Bezugspersonen.

Ausgangsbeschränkung von 20 bis 6 Uhr

Wichtige Ausnahmen:

  • Abwendung einer unmittelbaren Gefahr für Leib, Leben und Eigentum
  • Betreuung und Hilfeleistung für unterstützungsbedürftige Personen, familiäre Pflichten
  • Deckung der notwendigen Grundbedürfnisse des täglichen Lebens
  • Berufliche und Ausbildungszwecke
  • Individualsport, Spaziergänge (physische und psychische Erholung)
  • Unaufschiebbare behördliche und gerichtliche Termine

Zwischen 6 und 20 Uhr dürfen sich maximal 2 Haushalte treffen – höchstens 4 Erwachsene mit ihren aufsichtspflichtigen Kindern.

Handel

  • Alle Geschäfte werden geöffnet, maximale Öffnungszeiten von 6 bis 19 Uhr
  • Pro Kundin/Kunde muss eine Fläche von 20 mverfügbar sein. (bisher: 1 Kundin/Kunde pro 10 m2)
  • FFP2-Pflicht
  • Einkaufszentren: kein Verweilen in allgemeinen Bereichen, keine Konsumation von Speisen und Getränken, als Fläche wird hier nur jene von Geschäften gezählt.

Dienstleistungen - Zutrittstests für körpernahe Dienstleistungen

  • Alle Dienstleistungen können wieder angeboten werden. 
  • Körpernahe Dienstleistungen (z.B. Frisör, Massage, Pediküre) dürfen allerdings nur bei Vorlage eines negativen PCR- oder Antigen-Testergebnisses in Anspruch genommen werden. Der Test (Zeitpunkt der Probenahme) darf nicht älter als 48 Stunden sein.
  • Personen, die in den vergangenen sechs Monaten mit COVID-19 infiziert waren und mittlerweile genesen sind, sind von der Testpflicht ausgenommen.
  • FFP2-Pflicht bzw. falls dies aufgrund der Eigenart der Dienstleistung nicht möglich ist, sonstige geeignete Schutzmaßnahmen
  • Pro Kundin/Kunde muss eine Fläche von 20 mverfügbar sein, bei körpernahen Dienstleistungsbetrieben eine Fläche von 10 m2.

Die Tests können in Apotheken, Arztpraxen oder den acht kostenlosen Teststationen in Vorarlberg durchgeführt werden. Nicht akzeptiert werden "Wohnzimmertests", da ein Nachweis auf Papier oder per SMS benötigt wird. Für Kinder bis 10 gilt das Testergebnis der Eltern bzw. eines oder einer Erziehungsberechtigten, ab dem Alter von 10 Jahren brauchen Kinder ein eigenes Testergebnis.

Freizeit

  • Museen und Bibliotheken, Büchereien und Archive werden geöffnet (Beschränkung von 1 Besucherin/Besucher pro 20 m2, FFP2-Pflicht)
  • Auch Tierparks und botanische Gärten werden wieder geöffnet.

Veranstaltungen wie Kulturevents, Hochzeits-, Geburtstags- und Jubiläumsfeiern bleiben weiter untersagt, auch Theater und Oper bleiben geschlossen. Ausnahmen gibt es nur für Sportveranstaltungen ohne Publikum.

Schulen (geregelt durch das Bildungsministerium):

Öffnung nach den Semesterferien:

  • voller Regelbetrieb für Volksschulen
  • 2-Tage-Schichtbetrieb in Sekundarstufe I und II
  • Maskenpflicht (FFP2 ab 14, MNS ab 6) und regelmäßige Testungen

Kinder in der Volksschule müssen im Gebäude einen Mund-Nasen-Schutz tragen, können diesen an ihrem Platz in der Klasse aber abnehmen. In der Unterstufe muss der Mund-Nasen-Schutz auch im Unterricht am Platz getragen werden. An den Oberstufen muss die FFP2-Maske getragen werden, hier ist allerdings einmal stündlich eine Maskenpause vorzusehen.

Die Kindergärten starten wieder in den Normalbetrieb, das heißt, dass für Kinder im letzten Kindergartenjahr wieder Besuchspflicht besteht.

Erhöhung der Organstrafen

  • Organstrafen bei Missachtung des Mindestabstands von zwei Metern sowie der FFP2-/MNS-Pflicht werden jeweils auf 90 Euro hinaufgesetzt.

Gastronomie

Weiterhin geschlossen ist die Gastronomie und Hotellerie, die für den Handel ein wichtiger Frequenzbringer ist. Hotels, Restaurants, Lokale und Cafés dürfen frühestens Anfang März wieder aufmachen. Weitere Öffnungsschritte will die Regierung Mitte Februar beraten.

Die Abholung von Speisen und Getränken ist weiterhin von 6 bis 19 Uhr erlaubt.

Sport und Skisport

Weiter untersagt bleiben Kontaktsportarten, davon ausgenommen ist der Spitzensport. Sportstätten im Freien wie Loipen und Eislaufplätze bleiben geöffnet (Mindestabstand muss eingehalten werden, zwanzig Quadratmeter pro Person), auch der Skibetrieb wird weitergeführt. Kinder unter sechs Jahren brauchen keine Maske, ab sechs Jahren muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, ab 14 Jahren eine FFP2-Maske (ohne Ausatemventil).

Grenzkontrollen und Tests für Pendler

Gleichzeitig mit den Lockerungen bei den Corona-Maßnahmen im Inland verschärft Österreich die Grenzkontrollen zu allen Nachbarländern. An den Grenzen zu Deutschland, Italien und der Schweiz werden die Kontrollen seit Montag massiv intensiviert.

Pendler müssen sich einmal pro Woche registrieren und ein negatives Antigen- oder PCR-Test-Ergebnis mitführen, das nicht älter als sieben Tage ist. Möglich ist die Registrierung seit 7. Februar, verpflichtend ab 10. Februar.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

(APA, Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Corona: Die neuen Regeln nach dem harten Lockdown
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen