Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Corona-Ampel - Große Gebiete Österreichs ab Freitag rot

©APA
Nach den vier Bezirken in Tirol, Salzburg und Oberösterreich der Vorwoche sind mit heute, Freitag, 21 weitere Bezirke auf der Corona-Ampel auf Rot gestellt und damit mit sehr hohem Infektionsrisiko behaftet.
Neue Corona-Regeln im Überblick
LH Markus Wallner zur roten Ampel

Außer Wien und Kärnten sind alle Bundesländer betroffen. Amstetten (NÖ), Zell am See in Salzburg und Leoben in der Steiermark wurden dabei direkt von Gelb auf Rot geschaltet.

Liveticker zur Pressekonferenz

In weiteren 23 Bezirken ist die Risikoeinschätzung nunmehr hoch, die Ampel wurde daher neu auf Orange geschaltet. Lediglich Hermagor in Kärnten und Linz Land haben nun mit Gelb statt Orange eine bessere Bewertung. Die Hintergründe für die Entscheidungen der Ampel-Kommission wird Gesundheitsminister Rudolf Anschober am Vormittag in einer Pressekonferenz erläutern.

Alle Infos zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Corona-Ampel - Große Gebiete Österreichs ab Freitag rot
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen