Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

COOL- Projekt wächst

Vier neue Lehrpersonen von der HTL Dornbirn wurden in diesem Jahr die COOL-Zertifikate verliehen.
Vier neue Lehrpersonen von der HTL Dornbirn wurden in diesem Jahr die COOL-Zertifikate verliehen. ©cth
Die Zukunft der Schule beginnt in der HTL Dornbirn heute.
COOL- Projekt wächst

Dornbirn. Im letzten Schuljahr wurden alle – Schüler, Lehrer, Eltern – vom Homeschooling überrascht. Alle haben ihr Bestes gegeben und spätestens im Sommer wurde klar, dass man sich auf eine Wiederholung der (teilweisen) Schließung der Schulen vorbereiten muss.

Das Bildungsministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung hat einen „Masterplan für die Digitalisierung im Bildungswesen“ veröffentlicht. Abteilungsvorstand Norbert Lenz von der HTL Dornbirn hat die drei Handlungsfelder Software, Hardware und Lehrende analysiert und meint: „Wir sind gut aufgestellt und haben bereits viel erreicht – unsere IT Infrastruktur ist exzellent, die SchülerInnen können sich bei Bedarf Endgeräte ausleihen und die Lehrer verfügen über die nötigen digitalen Kompetenzen. Trotzdem wollen wir nicht stehenbleiben und uns immer weiterentwickeln.“

COOLe Schule

Die HTL Dornbirn hat ein Konzept erarbeitet, das für Präsenzunterricht und Distance Learning geeignet ist. Die COOL-Koordinatorin der Dornbirner Schule, Elisabeth Schönmetzler, sagt: „Als COOLe (engl.: COOPERATIVE OPEN LEARNING) Schule vermitteln wir unseren Schülern Eigenverantwortung für das Lernen – sie bekommen Arbeitsaufträge und entscheiden selbst, in welcher Reihenfolge sie diese erledigen. Die Lehrer bereiten alles vor, geben Hilfestellungen und begleiten den Lernprozess.“

Direktor Michael Grünwald freut sich, dass sein COOL-Team immer größer wird: „Dieses Jahr haben wieder vier Kollegen die Ausbildung abgeschlossen und ich konnte COOL-Zertifikate an Magdalena Ehe, Mario Fink, Sabine Mathies und Petra Somschor übergeben.“

Einschulung für die Neulinge

Diesen Herbst wurde natürlich besonders darauf geachtet, dass alle neuen Schüler sofort mit dem Konzept der HTL Dornbirn vertraut gemacht wurden. Während der Kennenlerntage wurde nicht nur die Klassengemeinschaft gestärkt, sondern auch das kooperative Lernen vorgestellt und sichergestellt, dass alle ersten Klassen sofort eine Email-Adresse und Zugang zur Lernplattform bekommen und auf dieser eingeschult werden.

„Die ganze Schulgemeinschafft hofft, dass es zu keiner weiteren Schließung der Schulen kommt – gleichzeitig ist es aber ein gutes Gefühl, alle Vorkehrungen getroffen zu haben und darauf vorbereitet zu sein. Und digitale Kompetenzen und Eigenverantwortung werden in Zukunft sowieso in allen Lebensbereichen wichtig sein“, erklärt Direktor Grünwald abschließend.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • COOL- Projekt wächst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen