Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Comeback mit 43 Jahren im Hohenemser Tor

©Luggi Knobel
Thomas Hobi und Julian Haunschmied fehlten. Daher feierte der 43-jährige Oldie Martin Bischof im Heimspiel gegen Grödig nach dreijähriger beendeter Laufbahn ein Comeback.

Gegen einen Schuss von Grödig-Torjäger Petrit Nika war VfB-Schlussmann Bischof machtlos (31.). Youngster Jan Stefanon gelang nach Seitenwechsel der umjubelte 1:1-Endstand (53.). Mit Kevin Dold feierte ein zweiter Hohenems-Spieler nach mehreren Monaten Verletzungspause ein vielversprechendes Comeback von einer halben Stunde. Dreimal hatte Hohenems zuletzt einen Heimsieg eingefahren, gegen Grödig kam die Elf von Trainer Peter Jakubec über ein 1:1-Remis nicht hinaus. Es war phasenweise ein Klassespiel von beiden Seiten vor allem in der Schlussphase mit Chancen hüben wie drüben. Aus dem einstelligen Tabellenplatz für Hohenems wurde nichts. Nur die ersten beiden Spieltage in dieser Saison lag Hohenems auf einem einstelligen Tabellenplatz. Nach Kerim Kalkan und Mathias Brugger gibt es in Hohenems den nächsten Langzeitausfall: Der Kameruner Thomas Assiga zog sich einen Rippenbruch zu und fällt den Rest im Herbstdurchgang aus. „Im Endeffekt waren es zwei verlorene Punkte. Das Remis hat sich meine Mannschaft redlich verdient und war dem Sieg näher. Ein Pausschallob gebührt meinen Jungs“, war Hohenems-Trainer Peter Jakubec zufrieden.

Regionalliga West 2018/2019

13. Spieltag

World-of-Jobs VfB Hohenems – SV Grödig 1:1 (0:1)

Stadion Herrenried, 250 Zuschauer, SR Brugger (T)

Torfolge: 31. 0:1 Petrit Nika, 53. 1:1 Jan Stefanon

Gelbe Karten: 4. Janjic, 37. Zeric, 48. Lukacevic (alle Grödig/alle Foulspiel), 49. Johannes Klammer (VfB), 64. Schubert (Grödig), 67. Wolfgang, 74. Stefanon (beide VfB), 75. Roman Wallner (alle Unsportlichkeit), 85. Völkl, 89. Obermüller (alle Grödig/beide Foulspiel)

Gelb-Rote Karte: 90./+2 Roman Wallner (Grödig/Foulspiel)

World-of-Jobs VfB Hohenems: Martin Bischof; Wolfgang, Seutcho, Pernstich, Bilgic; Johannes Klammer, Demir, Müller, Pantos (46. Techt), Stefanon, Fessler (61. Dold)

SV Grödig: Kalman; Lukacevic, Hutter, Nika, Janjic (9. Hölzl); Roman Wallner, Zeric (66. Völkl), Schubert (77. Yarat), Radulovic, Aygün; Obermüller

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Hohenems
  • Comeback mit 43 Jahren im Hohenemser Tor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen