AA

Claudia Stöckl zu Gast in Lauterach

Claudia Stöckl
Claudia Stöckl ©Claudia Stöckl
Die ORF Talklady und Ö3 "Frühstück bei mir" Gastgeberin Claudia Stöckl ist am Montag, 19. November 2018 zu Gast in Lauterach und präsentiert Ihr Buch "Interview mit dem Leben".

Claudia Stöckl – Interview mit dem Leben “Das Leben spricht durch eigene Erfahrungen. Und durch die ganz persönlichen philosophischen und intimen Geständnisse meiner Gäste. Wichtige Sätze, die bei mir gesagt werden, sollen im Buch weiterhelfen und wirken. Oder einfach unterhalten.” “Frühstück bei mir” auf Ö3 ist weit mehr als eine Radiosendung. Persönlichkeiten geben oft mehr als ein Interview – sie öffnen sich vor Claudia Stöckls Mikrophon – seit 1997. Der Papst, die Queen und Dietrich Mateschitz waren zwar noch nicht bei ihr, der Rest der größten Stars des deutschsprachigen Raumes hingegen fast vollzählig. Für ihr neues Buch stellt die Moderatorin die großen Lebensfragen über Glück, Liebe oder Abschied und beantwortet sie nicht nur mit besonderen Passagen aus den Gesprächen mit ihren Gästen, sondern sie beschreibt auch ihre persönlichen Erlebnisse, Gedanken und Schlüsse zu diesen Themen. Dazu gibt Claudia Stöckl Einblicke in “Frühstück bei mir” backstage: Erlebnisse, die nie on air gingen, aber beweisen, welch großes Abenteuer es darstellt, mit bekannten Persönlichkeiten auf den Grund ihrer Seele zu gehen. Das Gespräch mit Claudia Stöckl führt die ehemalige ORF Journalistin, Moderatorin Heidi Winsauer. Claudia Stöckl ist im Rahmen der GesprächsKultur zu Gast in Lauterach. Montag, 19. November 2018, 19.30 Uhr Alte Seifenfabrik Lauterach, Anmeldungen bei Rafaela Berger unter 05574 680217 oder rafaela.berger@lauterach.at; Eintritt EUR 12 Die Reihe GesprächsKultur in Lautearch ist eine Kooperation der Marktgemeinde Lauterach, Kultur mit der Buchhandlung Ländlebuch, Lauterach.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lauterach
  • Claudia Stöckl zu Gast in Lauterach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen