Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Circustheater mit Lachgarantie

Die Compagnia Baccalà bereitete dem Freudenhaus-Publikum einen äußerst humorvollen Abend.
Die Compagnia Baccalà bereitete dem Freudenhaus-Publikum einen äußerst humorvollen Abend. ©cth
Mit der Compagnia Baccalà präsentierte das Freudenhaus ein Clown-Duo der Extraklasse.
Circustheater mit Lachgarantie

Dornbirn. „Pss, Pss“, hieß es vergangenen Freitag im Freudenhaus in Lustenau. Das zahlreich erschienene Publikum hatte aber so gar keine Lust still zu sein. Neben lautstarkem Lachen während der Vorführung, gab es am Ende auch noch tosenden Applaus für das Clown-Duo Compagnia Baccalà.

Die preisgekrönte Compagnia Baccalà, bestehend aus Simone Fassari und Camilla Pessi, hat mit dem über 600 Mal in über 50 Ländern aufgeführten Programm „Pss Pss“ bereits moderne Clowngeschichte geschrieben und in Lustenau fand diese letzte Woche eine erfolgreiche und viel umjubelte Fortsetzung.

Die Tessinerin Camilla Pessi und der Sizilianer Simone Fassari, beide ausgebildet an der Schweizer Theaterschule Accademia Teatro verzauberten erneut einen Abend lang die Besucher mit ihrer außergewöhnlichen Clownskunst verbunden mit Akrobatik. Ohne Worte, aber mit ausdruckstarker Mimik und Gestik sorgte die Compagnia Baccalà für ausgiebige Lachkrämpfe, „die in diesen Zeiten doppelt guttun“, wie einige Besucher anmerkten. Auch das Publikum wurde ins clowneske Geschehen mit einbezogen und so wagte sich ein besonders mutiger Herr mit auf die Bühne, um mit dem charmanten Duo ganz spontan zu agieren. Ein gelungener Abend durch und durch, der den Zuschauern noch lange in Erinnerung bleiben wird – vor allem angesichts der traurigen Neuigkeiten für alle Freudenhaus-Fans.

Der Kulturherbst und ein Virus…

Viele der anstehenden Termine im Freudenhaus müssen aufgrund von Covid 19 abgesagt werden. „Neben dem Freudenhaus Flohmarkt (04.10.), müssen wir leider auch einige weitere Shows bis Ende Oktober streichen. Die Gründe dafür müssen wohl kaum mehr erörtern werden. Das Coronavirus schont auch die Kultur nicht“, bedauert Roman Zöhrer vom Freudenhaus. „Wir haben viele internationale Künstler im Programm und aufgrund der derzeitigen Situation gab es dementsprechend Absagen. Wir möchten auch auf Nummer sicher gehen und die nächsten Wochen erst einmal abwarten, sind aber unglaublich traurig darüber“, Zöhrer weiter.

Umso größer war die Freude am Freitag über eine noch einmal gut besuchte und gelungene Aufführung. Das Freudenhaus-Team möchte sich an dieser Stelle für das Vertrauen der letzten Wochen bedanken und blickt positiv nach vorne: „Wir freuen uns auf die restliche, wenn auch sehr verkürzte, Freudenhaus-Saison!“

Veranstaltungsabsagen:

Constanza Sommi | Anna Sandreuter & Lisa Moon (8. und 9. Oktober 2020) – Neu: Frühjahr 2021

Gabby Young (10. Oktober 2020) – Neu: Frühjahr 2021

Ariane & Roxana (16.+17. Oktober) – Neu: Frühjahr 2021

Stermann & Grissemann (24. Oktober 2020) – Neu: Frühjahr 2021

Gravity & Other Myths (1.-6. Dezember 2020) – Neu: Herbst 2021

Die neuen Termine werden im jeweiligen Programm bekannt gegeben.

Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Circustheater mit Lachgarantie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen