Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

0:2! Austria Lustenau verpatzt Heimdebüt gegen die SV Ried

©GEPA
Die SV Ried hat zum Abschluss der zweiten Runde in der Fußball-Erste-Liga bei Austria Lustenau einen 2:0 (1:0)-Auswärtssieg gefeiert und nach der Auftaktniederlage in der Vorwoche den ersten Punktegewinn gefeiert.

Damit halten beide Clubs bei drei Zählern, Lustenau gab die Tabellenführung an Wiener Neustadt ab. Ilkay Durmus (19.) und Thomas Fröschl (81.) erzielten die Tore für die Innviertler.

Treffer aus 28 Metern

Die erste nennenswerte Gelegenheit fanden noch die Hausherren vor. Nach einem Freistoß von Daniel Sobkova kam Ronivaldo in aussichtsreicher Position an den Ball, konnte diesen jedoch nicht bändigen (7.). Ansonsten war von den Vorarlbergern, die in der Vorwoche mit dem 5:1 beim FAC fulminant gestartet waren, offensiv nichts zu sehen. So blieb es Durmus vorbehalten, das einzige Highlight in der ersten Spielhälfte zu setzen. Der 23-Jährige nahm sich aus 28 Metern ein Herz und versenkte den Ball genau im Kreuzeck.

Innviertler übernahmen Kommando

Der Absteiger aus dem Innviertel übernahm nach dem Seitenwechsel das Kommando und kam zu besseren Möglichkeiten als vor der Pause. Ronny Marcos schob den Ball nur wenige Augenblicke nach Wiederbeginn aus 17 Metern völlig unbedrängt knapp am Tor vorbei. Julian Wießmeier, einer von fünf Riedern mit Lustenau-Vergangenheit in der Startelf, prüfte Alexander Sebald im Tor der Vorarlberger mit einem platzierten Flachschuss (52.).

In weiterer Folge verflachte die Partie zusehends. Aufregung gab es erst in der 78. Minute, als die Gäste nach einer Attacke an Wießmeier ein elfmeterwürdiges Foul erkannt haben wollten. Schiedsrichter Andreas Heiß ließ jedoch zurecht weiterspielen. Die Entscheidung fiel dennoch nur wenige Momente später. Nach einer Durmus-Flanke kam der eingewechselte Fröschl an der Torraumgrenze völlig unbedrängt zum Abschluss.

Liveticker: Austria Lustenau vs. SV Ried

(APA/Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • 0:2! Austria Lustenau verpatzt Heimdebüt gegen die SV Ried
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen