AA

Causa ÖBAG-Chats: "Kurz will Sache kleinhalten"

Moritz Moser
Moritz Moser ©VOL.AT
Politikwissenschaftler Moritz Moser über die Causa ÖBAG und wie die ÖVP die Angelegenheit kleinhalten will.
Kurz wehrt sich gegen Vorwürfe

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat sich am Dienstag gegen Korruptionsvorwürfe gewehrt, die im Zuge der Chats mit ÖBAG-Chef Thomas Schmid gegen ihn erhoben wurden.

"Sache kleinhalten"

Die Chats und die Bestellung Schmids war auch Thema bei „Vorarlberg live“.

Dass sich Kurz vor der Sitzung im Bundesrat nicht dazu geäußert habe, sei sicher der Strategie geschuldet, die „Sache kleinzuhalten“, sagte der Journalist, Politikwissenschaftler und VN-Kommentator Moritz Moser. Der ÖVP nütze auch, dass die Pandemie alle anderen Themen überstrahlt. „Andererseits hofft sie auch: Je weniger Wind sie ins Feuer bläst, desto kleiner bleibt die Geschichte auch.“

Die Sendung "Vorarlberg Live" ist eine Kooperation von VOL.AT, VN.at, Ländle TV und VOL.AT TV und wird von Montag bis Freitag, ab 17 Uhr, ausgestrahlt. Mehr dazu gibt's hier.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg LIVE
  • Causa ÖBAG-Chats: "Kurz will Sache kleinhalten"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen