Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Caravan Ausblick 2017

Das Herbert Pixner Projekt läutet im März wieder ein spannendes und sehr abwechslungsreiches Caravan-Jahr ein.
Das Herbert Pixner Projekt läutet im März wieder ein spannendes und sehr abwechslungsreiches Caravan-Jahr ein. ©Caravan
Freudenhaus, Herbert Pixner und Seelax sorgen für kulturelle Höhepunkte im Ländle. 
Caravan Ausblick 2017

Dornbirn/Lustenau/Bregenz. Vor ausverkauftem Haus und in freudigster Stimmung der Besucher ging im Dezember mit Gerhard Polt & den Well Brüdern im Festspielhaus Bregenz die Saison 2016 von Caravan zu Ende. Nun blickt „Mr. Caravan“, Willi Pramstaller bereits voller Vorfreude auf die kommenden Projekte im Jahr 2017, die garantiert wieder für Kulturlichtblicke in Vorarlberg sorgen.

Herbert Pixner Projekt

Den Auftakt macht im März das unvergleichliche Herbert Pixner Projekt auf der Kulturbühne AmBach. Das Herbert Pixner Projekt versteht es wie kaum eine andere Musikgruppe, mit jazziger Leichtigkeit, augenzwinkernder Souveränität und technischer Brillanz ein musikalisches Feuerwerk aus traditioneller alpenländischer Musik, Flamenco, Gypsy-Jazz, Blues, Rock und Worldmusic auf die Bühne zu zaubern – kurz: Alpine Weltmusik in gipfelhoher Qualität.

Freudenhaus 2017

Ab April steht dann Lustenau wieder ganz im Zeichen des „Freudenhauses“. Von 21.4. bis 30.9. stellt Pramstaller wieder sein Musik- und Theaterzelt in Lustenau auf. „Das Freudenhaus in Lustenau wird voraussichtlich wieder einmal übersiedeln und für ein paar Jahre auf dem für das Möbelhaus IKEA vorgesehenen Platz zwischen Dornbirner Straße und Millennium Park stehen. Wie es dann in den nächsten Jahren weitergeht, wissen wir noch nicht. Aber unser Musik– und Theaterzelt ist ja sehr flexibel und kann auch an anderen Orten stehen“, so der engagierte Veranstalter.

Nach der Vergrößerung des Bühnenraumes wird die lichte Höhe und der Platz genutzt, um vermehrt zeitgenössische Circustheater–Produktionen ins Freudenhaus einzuladen. „Wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen mit den wunderbaren Clowns von Les Rois Vagabonds, die Österreichpremiere des Stückes „Marathon“ des Galapiat Cirque und den preisgekrönten Cirque Le Roux aus Canada“, so Willi Pramstaller. Der humorvolle Circo Aereo aus Finnland und die atemberaubende Performance des Ricochet Projects aus den USA runden das Programm am neuen Circustheater ab.

Das Theaterangebot im Freudenhaus bietet aber noch viel mehr: z.B. Papiertheater mit Ennio Marchetto, Maskentheater mit der Familie Flöz, oder Kabarett mit Andreas Rebers, Alf Poier, Alfred Dorfer, Georg Ringsgwandl und Andreas Vitásek.

Musikalischer Auftakt

Musikalisch eröffnen Bürgermeister Kurt Fischer und seine Band Darwin mit einem Benefizkonzert die Saison. Es folgen mit Quadro Nuevo, dem Neapolis Ensemble und dem World Percussion Ensemble einige äußerst prominente Vertreter des Bereichs Weltmusik. Und es soll dieses Jahr auch wieder einmal getanzt werden im Freudenhaus: zu Pfingsten sind einige „unbestuhlte“ Konzerte mit beschwingter Musik aus aller Welt geplant.

Seelax

Auch die beliebte Seelax-Reihe gibt es 2017. In Zusammenarbeit mit der Stadt Bregenz sollen Ende Juli / Anfang August wieder die beliebten Straßentheatertage am See und in der Innenstadt stattfinden. Für kulturelle Abwechslung im Ländle ist dank Caravan also auch 2017 gesorgt.

 

Kontakt und Infos:
http://www.caravan.or.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Caravan Ausblick 2017
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen