AA

Cannabis verstärkt Rauschen im Gehirn

US-Forscher: Cannabis verstärkt neuronales Rauschen
US-Forscher: Cannabis verstärkt neuronales Rauschen ©APA
Der Konsum von Cannabis und damit Delta-9-THC steigert die unspezifische neuronale Aktivität, das sogenannte "neuronale Rauschen" in den Gehirnen gesunder Erwachser.

Zu diesem Fazit kommen Forscher der Yale School of Medicine um Psychiatrie-Professort Deepak Cyril D’Souza.

“Bei Mengen, die einem halben oder ganzen Joint entsprechen, verursachte das Delta-9-THC psychotische Effekte und erhöhte das neuronale Rauschen bei den Probanden”, so Cyril D’Souza. Die Untersuchungsergebnisse weisen laut den Experten auf einen starken Zusammenhang zwischen psychotischen Auswirkungen und dem neuronalen Rauschen hin, wodurch Informationsprozesse im Hirn behindert werden.

Psychosen und Rauschen verbunden

In der doppelblinden, randomisierten Querschnittsstudie wurde die elektrische Aktivität des Gehirns an 24 Erwachsenen über drei Tage untersucht, an denen die Testpersonen zwei Injektionen mit Delta-9-THC oder einen Placebo bekamen. Bestätigen sich die Ergebnisse der Untersuchung, könnte die vermutete Verbindung zwischen Psychose und neuronalem Rauschen biologische Einblicke in Symptome von Schizophrenie erlauben.

Andere Studien haben bereits gezeigt, dass Delta-9-THC bei Konsumenten temporäre psychoseähnliche Folgen nach sich ziehen kann, die solchen von an Schizophrenie Erkrankten ähneln. Allerdings sind die zugrunde liegenden Wirkungsmechanismen noch nicht erforscht. (pte)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gesundheit
  • Cannabis verstärkt Rauschen im Gehirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen