AA

Bürserberg und Gurtis "eroberten" Wien

Die Musikvereine Gurtis und Bürserberg traten gemeinsam auf.
Die Musikvereine Gurtis und Bürserberg traten gemeinsam auf. ©Elke Kager Meyer
Dorfmusik Buerserberg

Ein Konzert mit 1.200 Musikerinnen und Musikern bildete den feierlichen Abschluss des österreichischen Blasmusikfestes in Wien. 25 Musikkapellen aus allen österreichischen Bundesländern und Südtirol sowie eine Gastkapelle aus Italien waren bei diesem imposanten Ereignis vertreten. Neben dem Musikverein Cäcilia aus Batschuns vertraten auch die Spielgemeinschaft Bürserberg und Gurtis, die sich extra für dieses Großereignis zusammen getan hatten, das “Ländle”. Nach der Anreise am Freitag hatte die Musikanten aus Gurtis und Bürserberg mit ihren Kapellmeistern Christian Märk und Hermann Müller ihren ersten Auftritt. Später bildete ein Festumzug vom Maria-Theresien-Platz über die Ringstraße zum Rathausplatz ein wunderbares Bild unterschiedlichster Trachten und Gruppen. “Tausende Zuschauer applaudierten uns zu”, erinnert sich Bezirks-Pressereferentin Kordula Ritsch an ein wohl unvergessliches Ereignis.Den Zuschauern sowie Vertretern auf der Ehrentribüne – unter anderem mit Landeskapellmeister Thomas Ludescher – wurde dabei ein tolles Showprogramm vorgeführt. Blasmusik war für die Musikanten der Spielgemeinschaft Bürserberg/Gurtis auch am Abend angesagt – hier spielte man bei einem Heurigen im niederösterreichischen Göttlesbrunn auf. Bedanken möchten sich die Musikanten aus Gurtis, Bürserberg und Batschuns beim Vorarlberger Blasmusikverband für die Nominierung nach Wien sowie bei den Obmännern Markus Müller und Arno Müller.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bürserberg
  • Bürserberg und Gurtis "eroberten" Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen