AA

Burgstaller hofft auf baldiges Comeback für Rapid Wien

Guido Burgstaller bei der Bruno-Gala.
Guido Burgstaller bei der Bruno-Gala. ©APA/EVA MANHART
Guido Burgstaller arbeitet an seinem Comeback und hofft auf einen Einsatz für Rapid Wien gegen Austria Klagenfurt. Der Torschützenkönig der vergangenen Fußball-Bundesliga-Saison absolviert seit Tagen Teile des Mannschaftstrainings.
Rapid gelingt Sieg gegen Lustenau
Austria erkämpfte sich 0:0 gegen Rapid

Ob sich der Einsatz von Guido Burgstaller bis zum nächsten Spiel von Rapid Wien am 22. Oktober daheim gegen Austria Klagenfurt ausgeht, ist offen. Burgstaller zeigte sich im Gespräch mit der APA optimistisch, betonte aber auch, nichts überstürzen zu wollen.

Rapid Wien vermisst Burgstaller schmerzlich

"Es wird von Tag zu Tag besser. Wenn es so weitergeht, bin ich zuversichtlich, dass ich bald wieder auf dem Platz stehe. Klar schaut es relativ gut aus, ich habe aber auch zwei Monate gefehlt, das muss ich so schnell wie möglich wieder aufholen", erklärte der 34-Jährige.

Burgstaller erlitt Ende August einen Sehneneinriss im Adduktor und wurde danach schmerzlich vermisst - aus den ersten vier Runden ohne den Kärntner schauten nur drei Punkte heraus, erst am vergangenen Samstag gelang den Hütteldorfern ein 5:0-Befreiungsschlag in Lustenau.

Burgstaller: Müssen an gewissen Sachen arbeiten

Rapids Misserfolge in den vergangenen Wochen schmerzten den Ex-ÖFB-Teamspieler. "Wir haben, glaube ich, teilweise sehr guten Fußball gezeigt, aber leider nicht die Punkte geholt, die wir uns manchmal verdient gehabt hätten." Nur auf Pech seien Negativerlebnisse wie späte Gegentore jedoch nicht zurückzuführen, vermutete Burgstaller. "Wenn es öfter passiert, ist es kein Zufall. Deshalb müssen wir schon an gewissen Sachen arbeiten."

Die Spiele im Cup gegen Union Gurten (5:2 nach Verlängerung) und in der Liga gegen die Austria (0:0 trotz zweier Spieler mehr) seien "nicht gut" gewesen, so Burgstaller. "Deswegen bin ich froh, dass wir gegen Lustenau einen souveränen Auswärtssieg eingefahren haben. Ich hoffe, dass uns das Vertrauen gibt."

Rapid Wien Fans hoffen auf Burgstaller-Comeback

Trotz des Schützenfests im Ländle wird Burgstallers Comeback von den Rapid-Fans herbeigesehnt - seine mehrwöchige Abwesenheit galt unter den Anhänger als Hauptursache für den Rückfall in der Tabelle. "Wenn es nicht läuft, sucht man eben nach Gründen", relativierte der Goalgetter. "Aber das ist alles ein bisschen hochgegriffen. Wir verlieren und gewinnen gemeinsam, ich bin auch abhängig von der Mannschaft. Und ich glaube nicht, dass ein einzelner Spieler so viel Unterschied ausmachen kann", erklärte Burgstaller.

(APA/Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Burgstaller hofft auf baldiges Comeback für Rapid Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen