AA

Bürgermusik Götzis setzt auf die Jugend

Alljährlich verbringt ein Teil des Jugendblasorchesters eine Ferienwoche im Bregenzerwald
Alljährlich verbringt ein Teil des Jugendblasorchesters eine Ferienwoche im Bregenzerwald ©Bürgermusik Götzis
Bilder zur Bürgermusik Götzis / Vereinsporträt

Götzis / Seit mehr als 20 Jahren verfolgt der Bürgermusikverein – obwohl der Tradition verpflichtet – einen konsequenten Weg an die Spitze der Vorarlberger Blasmusikszene.
Das innovative Orchester unter der Leitung von Attila Buri belegt das hohe musikalische Niveau durch mehrere ausgezeichnete Resultate bei verschiedenen Wertungsspielen in den vergangenen Jahren.

Gegründet wurde die Bürgermusik im Jahre 1824. Damals wurde eine sogenannte “Banda” (Band) ins Leben gerufen, aus der sich die heutige Bürgermusik Götzis 1824 entwickelt hat.

Ein Highlight in den vergangenen Jahren war sicherlich die Einweihung des neuen Probelokals, dem sogenannten “Haus der Musik” im Jahre 2006 in der Montfortstraße. Dieses neue Probelokal bietet jetzt die besten Voraussetzungen und einen guten Boden für Unterricht und Musikproben aller Musikanten der Bürgermusik. Das vereinseigene Jugendblasorchester bietet den Jungmusikantinnen optimale Bedingungen, um sie für den Beitritt zur BMG vorzubereiten. “Wir legen großen Wert auf eine fundierte und gute Ausbildung der Nachwuchsmusiker. Der größte Teil der Jungen wird bei der Musikschule Mittleres Rheintal ausgebildet, ” informiert Obmann Christian Pinggera.

Gegen Ende der Sommerferien wird alljährlich die “Musikwoche” im Bregenzerwald organisiert. Neben den Musik- Proben finden verschiedene gemeinsame gesellschaftliche Aktivitäten, Spiele und Ausflüge in dieser Woche statt. “Die beiden Herbstkonzerte der Bürgermusik stellen jedes Jahr ein Höhepunkt im Musikjahr dar. Sie sind immer sehr gut besucht und die Resonanz der Konzertbesucher ist stets sehr positiv, ” betont Pinggera. “Wir wollen dadurch die Vielseitigkeit der Blasmusik aufzeigen und die musikalischen Möglichkeiten voll ausschöpfen, ” so der Obmann. Der zweite Teil des diesjährigen Herbstkonzertes steht unter dem Motto “A tribute to the Andrew Sisters”. Dabei versetzen die Bürgermusik Götzis 1824 zusammen mit den sehr bekannten “Vienna Swing Sisters” die Konzertbesucher in die “Golden Era of Swing”.

Faktbox:
Herbstkonzerte Bürgermusik Götzis
Samstag, 27. November 20 Uhr
Sonntag, 28. November 17 Uhr
Kulturbühne AMBACH
Leitung: Kapellmeister Attila Buri
Mail: kartenvorverkauf@buergermusik-goetzis.at
Erw. 16. – Euro / Schüler, Senioren 12. – Euro

Vereinszahlen und Fakten

1824 – Gründungsjahr
2006 – Einweihung neues Probelokal
67 – aktive Mitglieder
rund 70 – Jungmusikanten in Ausbildung
Jugendblasorchester mit rund 30 Jungmusikanten

Kapellmeister

Attila Buri ist seit über 15 Jahren Kapellmeister der Bürgermusik Götzis 1824 und ist
ohne Unterbrechung verantwortlich für die musikalische Leitung.

Erfolge der letzten Jahre: (Faktbox!)

2010
1. Platz in der Höchststufe
Landeswertungsspiel in Wolfurt

2008
Sieger Bezirkswertungsspiel
in Hittisau

2006
Sieger Landeswertungsspiel
in Übersaxen

2004
2. Platz Landeswertungsspiel
in Götzis

2002
Sieger Landeswertungsspiel
in Lauterach

1998
Sieger Bezirkswertungsspiel
in Wolfurt

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Bürgermusik Götzis setzt auf die Jugend
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen