AA

Bürgermeister-Championship - Ergebnisse überraschten teilweise

Siegerfoto der Regio Vorderland Feldkirch Championship 2010 im Bild mit Vizebürgermeisterin Erika Burtscher (li.)
Siegerfoto der Regio Vorderland Feldkirch Championship 2010 im Bild mit Vizebürgermeisterin Erika Burtscher (li.) ©Monika Kathan
Mehr Bilder zur Regio Vorderland Feldkirch Wettfahrt von Sulz nach Feldkirch

Mit welchem Verkehrsmittel kommt man am schnellsten durch den Frühverkehr bis nach Feldkirch?

Sulz-Feldkirch. Spannung und Aufregung bestimmten den Freitagmorgen des 17. September zwischen Sulz und Feldkirch. Sechs Wettkandidaten, darunter vier Bürgermeister der Regio Vorderland Feldkirch stellten sich um halb acht Uhr in der Früh gemeinsam einem besonderen Wettbewerb, mit welchem Verkehrsmittel man am schnellsten durch den Frühverkehr kommt. Start war bei der Frutzbrücke in Sulz. Beim Zieleinlauf vor dem Feldkircher Rathaus versammelten sich indessen zahlreiche Interessierte und warteten gespannt, wer als erster hier eintrifft.Respektvoller Applaus erhielt der Gewinner dieser Wettfahrt, Profiradler des Corratec-Teams Philipp Ludescher, der mit seinem Rennrad in beachtlichen 9:14 Minuten beim Rathaus eintraf. Dicht auf dessen Fersen folgte mit nur 1 Minute und 17 Sekunden Rückstand Bürgermeister Reinhard Nachbaur aus Fraxern mit seinem Fahrrad.Drittplatzierter, mit Elektrofahrrad, wurde Rankweils Bürgermeister Martin Summer mit einer Zeit von 13:18 Minuten. Bgm. von Zwischenwasser und Regio-Obmann Josef Mathis, dessen Transportmittel Bahn und Fahrrad war, behauptete, eigentlich schneller am Ziel sein zu können als in 16:41 Minuten, wenn die Bahn nicht einige Minuten Verspätung gehabt hätte. Sehr überraschend war das Ergebnis der beiden Letzplatzierten: Sogar Nadja Malin-Potzinger erreichte mit dem Pkw vom Autohaus Malin, Sulz, den sie in der Innenstadt parkte, das Rathaus nach 20:47 Minuten vor Bürgermeister Helmut Lampert aus Göfis, der nach seiner Landbusfahrt mit einer Zeit von 22:04 Minuten ausgeruht und locker durchs Ziel schlenderte.Unter anderen empfing Vizebürgermeisterin Erika Burtscher die Teilnehmer dieser besonderen Wettfahrt beim Rathaus mit Glückwünschen. Beim Publikum machte sich Bedauern darüber bemerkbar, dass Feldkirch’s Bürgermeister Wilfried Berchtold nicht an der Wettfahrt teilgenommen hat.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Bürgermeister-Championship - Ergebnisse überraschten teilweise
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen