Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bundesliga: Austria Lustenau vermisst Gesamtkonzept

©APA
Zweitligist und Cup-Finalist Austria Lustenau reagierte nach der Hauptversammlung der Fußball-Bundesliga mit Kritik. Nach Ablehnung der Aufstockung des Oberhauses habe man ein "einheitliches Konzept für die obersten zwei Spielklassen" gefordert. Die Aufnahme dieses Antrags auf die Tagesordnung sei aber mehrheitlich aufgrund der Stimmen der Bundesligavereine abgelehnt worden.
Weiterhin keine Entscheidung

Wien. Gemäß Lustenaus Antrag hätte der Liga-Vorstand beauftragt werden sollen, "die Unklarheiten über die organisatorischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten für die Bundesliga sowie für die 2. Liga zu beseitigen und so in Abstimmung mit den Vereinen ein Gesamtkonzept für das Spieljahr 2020/21 vorzulegen", teilten die Vorarlberger auf ihrer Homepage mit.

Dieses Verhalten der Hauptversammlung sei für die "sportliche Führung des SC Austria Lustenau unverständlich", hieß es weiter. "Speziell die Vereine in der zweiten Liga stehen vor großen Herausforderungen und kämpfen tagtäglich um das Weiterbestehen. Die zweite Liga dient als Talentepool für die Bundesliga und stellt somit ein Fundament der Bundesliga dar."

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Bundesliga: Austria Lustenau vermisst Gesamtkonzept
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen