Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bundesbewerb im Handmähen - Sieg blieb im Ländle

Fußach war am vergangenen Wochenende Schauplatz und Austragungsort des Bun-desentscheids Mähen 2008. 62 Teilnehmer garantierten unter besten Bedingungen einen spannenden Wettkampf. Rainer Held aus Schwarzenberg gewann die Klasse II (30-35 Jahre) und Thomas Eberle aus Bizau wurde Vize-Bundessieger bei den unter 30-Jährigen.

62 Teilnehmer aus sechs Bundesländern lieferten beim Bundesentscheid Mähen der Landjugend Österreich, der vom 4. bis 5. Juli in Fußach stattfand, ein spannendes Wettbewerbswochenende. Der Gewinner des Vorjahres, Rainer Held aus Schwarzenberg, verteidigte mit einer Mähzeit von 2 Minuten und 35,38 Sekunden erfolgreich seinen Titel in der Klasse II (30-35 Jahre) und stand auch in diesem Jahr auf dem Siegespodest.
Thomas Eberle ist Vize-Bundessieger
Besonders erfreulich ist auch die Leistung von Thomas Eberle aus Bizau, der sich mit einer Zeit von 3 Minuten und 3,14 Sekunden die Silber-Medaille der Klasse I (unter 30 Jahre) holte und damit Vize-Bundessieger im Sensenmähen ist Andreas Harrer und Marie-Luise Löcker, beide aus der Steiermark, gewannen die Klasse der unter 30-Jährigen.
Die zu mähende Fläche beträgt 10 x 10 Meter bei den Herren und 5 x 7 Meter bei den Damen. Neben der Schnelligkeit werden auch die Sauberkeit der Mahd und der gemähten Fläche bewertet und in die Gesamtwertung miteinbezogen.
Landesrat Ing. Erich Schwärzler und der Präsident der Landwirtschaftskammer Vorarlberg, Josef Moosbrugger, gratulierten den heimischen Spitzenmähern zu ihren ausgezeichneten Leistungen.
Das Nationalteam für die Europäische Handmähmeisterschaft 2009 steht fest. Die 10 Mäher und 5 Mäherinnen mit der besten Gesamtzeit bilden die österreichische Nationalmannschaft für die Europameisterschaft im Handmähen 2009, die in Bayern ausgetragen wird. Dabei kommt Österreich aufgrund der Top-Ergebnisse im Mähen auch im nächsten Jahr die Favoritenrolle zu.

Bild :Der Sieger Rainer Held aus Schwarzenberg mit dem Bundes- und Landesvorstand und Ehrengästen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußach
  • Bundesbewerb im Handmähen - Sieg blieb im Ländle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen