Bulldogs unterliegen Zell

Eine knappe 1:2-Niederlage musste der Dornbirner EC beim EK Zell am See hinnehmen. Cabana sorgte nach nur 12 Sekunden für einen Blitzstart.

Erste Akzente setzten die Bulldogs nach nur 12 Sekunden, mit dem Führungstreffer durch Neuzugang Frederik Cabana. Nach dem Ausgleich, den Christoph Frank (6.) erzielte, erhöhten die Hausherren den Druck, konnten jedoch trotz mehrmaligem Überzahlspiel vorerst keinen Profit schlagen. Zu kompakt zeigte sich die Defensive der Vorarlberger. Auch im Mitteldrittel spielte sich das Geschehen zu einem Großteil vor dem Gehäuse von Bulldogs-Goalie Bernhard Bock ab. Dieser durfte sich wahrlich nicht über ausbleibende Arbeit beklagen. Doch auch die Dornbirner hatten ihre Möglichkeiten. Noch im ersten Drittel ließ Bud Smith in Kombination mit Matt Zultek (16.) aufhorchen. Alexander Höller (36.) scheiterte nach schönem Solo am Zeller Torhüter Florian Weißkircher.

Entschieden wurde das harte Duell um den vorübergehenden zweiten Tabellenplatz erst im Schlussabschnitt. Die Hausherren nutzten eine numerische Überzahl, Daniel Nageler (43.) kam frei zum Schuss, und brachte die Eisbären erstmals in Führung. Im offenen Finish fehlte den Bulldogs dann die Zeit. Das Team von Vesa Surenkin musste sich am Ende mit 1:2 geschlagen geben.

EK Zell am See – Dornbirner EC 2:1 (1:1; 0:0; 1:0)
Zeller Eishalle
Torfolge: 0:1 Cabana (1.); 1:1 Frank (6.); 2:1 Nageler (43./PP1)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Bulldogs unterliegen Zell
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen