AA

Bulldogs gegen Fehervar chancenlos

Auch Dornbirns Torhüter konnte die klare Niederlage nicht verhindern.
Auch Dornbirns Torhüter konnte die klare Niederlage nicht verhindern. ©GEPA
Die Bulldogs aus Dornbirn mussten sich dem Tabellen-Achten Fehervar zu Hause klar mit 2:6 geschlagen geben.

Nach zwei knappen Niederlagen in den letzten zwei Spielen wollten die Bulldogs aus Dornbirn heute im Heimspiel gegen Fehervar wieder zurück auf die Siegerstraße. Das erste Drittel war arm an Höhepunkten. Nachdem beide Mannschaften eine Überzahl-Situation ungenutzt ließen, gingen die Gäste in der 13. Minute durch Stipsicz mit 0:1 in Führung. Da die Bulldogs danach auch im zweiten Powerplay keinen Treffer erzielen konnten, ging es mit diesem knappen Rückstand in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt erhöhte Sarauer bereits in der 22. Minute auf 0:2 für Fehervar. Praktisch direkt anschließend hatten die Hausherren die nächste Chance in Überzahl, ließen aber auch diese ungenutzt. So erhöhten die Ungarn in der 33. Minute durch Koger auf 0:3 und kurz darauf durch Yogen sogar auf 0:4. Mit diesem Spielstand ging es in die letzte Pause.

Dornbirn darf nur kurz hoffen

Im letzten Abschnitt kamen die Bulldogs durch Körköö (46.) auf 1:4 heran und verkürzten den Rückstand nach überstandener Unterzahl in der 53. Minute durch Bau Hansen sogar auf 2:4. Die Hoffnung, das Spiel doch nochmal spannend zu machen, hielt aber nicht lange. Sarauer (55.) und Szita (56.) stellten den 4-Tore-Abstand mit einem Doppelschlag wieder her. Am Ende kassierten die Dornbirner eine klare 2:6-Niederlage, die vor allem auch auf das schwache eigene Powerplay zurückzuführen ist. Am Sonntag geht es zu Hause gegen den Villacher SV weiter.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Bulldogs gegen Fehervar chancenlos
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen