Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bürgermeister Linhart: "Bregenz ist die urbanste Stadt"

©VOL.AT/Sara Sonnberger
Bregenz - In Rahmen unserer Bürgermeister-Serie besuchten wir diesmal das Oberhaupt der Landeshauptstadt, Markus Linhart.
Talk: Markus Linhart
Landesvolksanwalt zur Causa Kopfsteinpflaster
Kunsthaus-Kurator: "Rettet die Pflasterstein"

Bregenz sei auf dem besten Weg die urbanste Stadt Vorarlbergs zu werden, erklärt Bürgermeister Markus Linhart ganz stolz im VOL.AT-Talk. Nach der Umgestaltung des Kornmarktplatzes wird nun gerade der Bereich Römerstraße/Kirchstraße neu als Begegnungszone gestaltet. Weitere Schritte sollen dann noch im Bereich Anton-Schneider-Straße folgen. Somit soll der urbane Flair weiter ausgebaut werden und die Innenstadt für alle Bregenzer und Besucher zu einem Ort der Begegnung werden.

Entfernung des Kopfsteinpflasters fand breite Zustimmung

Angesprochen auf die jüngsten Proteste zur Entfernung des historischen Kopfsteinpflasters in der Kirchstraße (Hinweis d. Red.: am Samstag, ab 10 Uhr, gibt es einen stillen Protest), erklärt der Bürgermeister, dass man mit den Anrainern und auch Bürgern im Vorfeld darüber gesprochen habe, wobei sich eine breite Zustimmung für die jetzige Lösung abgezeichnet habe. Klar sei aber, dass man es natürlich nie allen Menschen recht machen könne. Dennoch zeigt sich Linhart überzeugt, mit dem nun umgesetzten Projekt eine gute Lösung gefunden zu haben.

Parkplatzbewirtschaftung als Lenkungsmittel für Dauerparker

Auch die Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung hat nicht nur Befürworter in der Bregenzer Bevölkerung gefunden. Für Linhart kein Grund die Maßnahmen zu überdenken, im Gegenteil: Es gebe noch weitere Bereiche, über die man diskutieren müsse. Ziel sei es nicht die Bevölkerung unnötig abzukassieren, sondern vielmehr gezielt auf die Verkehrsentwicklung zu reagieren. Wenn andere Gemeinden den Weg gehen, dass die ersten 90 Minuten kostenlos sind, sei das eine Möglichkeit, in Bregenz gehe man eben einen anderen Weg.

Kinder und Jugend ein wichtiges Thema für Linhart

Besonders wichtig ist es dem Bürgermeister zu erwähnen, dass der Ausbau und die Weiterentwicklung der Kinderbetreuung auch für die Landeshauptstadt ein großes Thema sei. In den vergangenen Jahren wurde bereits viel Geld in neue Schulen und Kindergärten investiert, allerdings werde auch in Zukunft noch weiter investiert werden müssen.

Was der Bürgermeister zur Zukunft der Seestadt, dem Neubau des Bahnhofs sagt und warum er auch 2020 wieder Bregenzer Bürgermeister werden will, sehen sie im ausführlichen Video-Talk.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Bürgermeister Linhart: "Bregenz ist die urbanste Stadt"
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen