Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bürgerforum: Entlastung für Altacher Staudenstraße

Die Zufahrt zum Betriebsgebiet der Staudenstraße soll künftig nur noch über die "Große Wies" erfolgen
Die Zufahrt zum Betriebsgebiet der Staudenstraße soll künftig nur noch über die "Große Wies" erfolgen ©Michael Mäser
Für einiges an Diskussion sorgt derzeit der überdurchschnittliche LKW Verkehr in der Staudenstraße. Bürgermeister Brändle verspricht aber Beruhigung.

Altach. (mima) Ein Teilnehmer im Bürgerforum Vorarlberg stellt dabei fest, dass sich in letzter Zeit der LKW Verkehr in der Staudenstraße, welche zur Firma Steurer fahren bzw. diese über besagte Straße wieder verlassen, häuft. „Vermutlich werden die LKWs per Navi durch die Staudenstraße geführt. Da in dieser Straße doch sehr viele Kinder spielen und das einfach sehr gefährlich ist, wäre es schön, wenn diese Straße für LKWs verboten werden könnte“, wünscht sich der User.

Gefährliche Situationen durch LKW Verkehr

Ein weiterer Teilnehmer des Bürgerforum sieht dabei eine Lösung: „LKWs können stattdessen zum Beispiel über die dahinter liegende Straße “Große Wies” an- und abfahren. Dort sind ohnehin sehr viele Klein- und Mittelbetriebe angesiedelt. Da in dieser Straße auch kaum Wohnhäuser sind, würde das auch niemanden stören“, sieht er hier eine perfekte Lösung. Stößt damit aber nicht überall auf Zuspruch: „Das ist keine Option. Auch da sind Wohnhäuser, somit hat der Verkehr nur jemand anders“, so User Altacher. „Es muss nur mal ein Kind aus einem Seitenweg raus laufen und für einen kurzen Moment nicht achtsam sein, dann ist das Unglück schon geschehen“ wird bei der Diskussion immer wieder auf diese gefährliche Situation hingewiesen.

Projekt zur Verkehrsberuhigung

Im Gemeindeamt von Altach ist diese Problematik dabei bekannt, wobei Bürgermeister Gottfried Brändle auch die Ursache nennen kann: „Die Staudenstraße wird derzeit aufgrund mehrerer Neubauprojekte überdurchschnittlich belastet. Hier wird nach Beendigung der Baustellen wieder „Normalzustand“ eintreten“, so das Gemeindeoberhaupt. Dazu soll dieses Jahr noch ein weiteres Projekt zur Entlastung umgesetzt werden: „Unabhängig davon wird die Zufahrt für die Betriebe Steurer und Rheintalpaletten künftig nur noch über die Betriebsgebietsstraße „Große Wies“ geführt, welches zu einer weiteren Entlastung der Staudenstraße führen wird“, kann Brändle weiter beruhigen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Bürgerforum: Entlastung für Altacher Staudenstraße
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen