Bücherei lud zu Schreibworkshop mit Andreas Jungwirth

Schreibworkshop mit Andreas Jungwirth in der HLW Rankweil.
Schreibworkshop mit Andreas Jungwirth in der HLW Rankweil. ©Marktgemeinde Rankweil
Die Landesbüchereistelle im Amt der Vorarlberger Landesregierung lud in Kooperation mit der Bibliothek Rankweil Anfang November zu einem Schreibworkshop mit Autor Andreas Jungwirth in der HLW Rankweil ein.

Bibliothekskoordinatorin Elke Moosbrugger von der Marktgemeinde Rankweil durfte am 8. November in der 2a-Klasse der HLW Rankweil den aus Wien angereisten Autor begrüßen. Sie wünschte den teilnehmenden Schüler*innen einen spannenden und lehrreichen Workshop, bevor Schauspieler und Autor Andreas Jungwirth die Jugendlichen in die Welt des literarischen Schreibens entführte.

 

Im Mittelpunkt des Workshops standen verschiedene Erzählperspektiven, die Andreas Jungwirth auch anhand seines Jugendomans „Schwebezustand“ vorstellte. Neben Körper- und Schreibübungen wurden dramaturgische und literarische Verfahren erklärt. Schließlich entstanden spannende Texte, die im Anschluss gemeinsam analysiert wurden.

 

Zum Autor: Andreas Jungwirth wurde 1967 in Linz geboren. Er studierte in Wien Germanistik und Theaterwissenschaft sowie Schauspiel. In Deutschland und Österreich war er zuerst als Schauspieler, aber bald auch mit eigenen Texten als Bühnen- und Hörspielautor unterwegs. Vor allem den Hörspielen galt von Anfang an seine besondere Liebe. Für das Schauspielhaus Wien entwickelte und leitete er einen Schreibworkshop für Jugendliche und unterrichtet eine Schreibklasse. Nach langer Zeit in Berlin lebt er heute wieder in Wien, wo er neben seiner Autoren- und Unterrichtstätigkeit immer wieder Hörbücher erarbeitet. 2014 erschien sein erster Jugendroman „Kein einziges Wort“. 

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Bücherei lud zu Schreibworkshop mit Andreas Jungwirth
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen