Bücherei bugo , Café und Handgmacht eröffnet

Mit dem Anschneiden der bugo-Torte durch die Ehrengäste endete der offizielle Festakt der Bücherei-Eröffnung
Mit dem Anschneiden der bugo-Torte durch die Ehrengäste endete der offizielle Festakt der Bücherei-Eröffnung ©Helmut Köck
bugo Eröffnungsfest

Zum Eröffnungsfest herrschte großer Andrang mit Gästen aus der Region, aber besonders die “Leseratten” aller Alterstufen nahmen die neuen Räumlichkeiten freudig in Beschlag.

 

Göfis. (koe) Bgm. Helmut Lampert konnte neben LR Greti Schmid, Pfarrer Norman Buschauer auch die Bgm. Kollegen Thomas Pinter aus Meiningen und Harald Nesensohn aus Laterns, sowie Susanne Österle vom Bibliotheksverband Vorarlberg, auch zahlreiche Gäste aus Göfis und Umgebung begrüßen. “Wir feiern heute das Ende eines langen, mühsamen und phasenweise frustrierenden Weges. Aber wir feiern auch den Beginn einer neue Ära für die Bücherei in Göfis und die Belebung unsers Ortzentrums”, so Bgm. Lampert freudig in seiner Eröffnungsrede.

Beginn 1914
Beinahe 100 Jahren gibt es eine Bücherei im Ort, die in verschiedensten Räumlichkeiten untergebracht war. Schon seit 1986 ist die Gemeinde neben der Pfarre Mitträgerin der Bücherei und konnte 2003 das heutige Gebäude erwerben, um einen reibungsloseren Betrieb für die Zukunft zu gewährleisten. Viele Pläne wurden gewälzt und wieder verworfen, denn immer mangelte es an den finanziellen Mitteln. Erst durch die Möglichkeit einer EU-Leader Förderung gab es grünes Licht für eine umfangreiche Sanierung. “Uns war es als Gemeinde auch wichtig, dass die Bibliothek erhalten bleibt und junge Leute lesen lernen. Mit dem Architekten Rene Geiger konnte ein spannendes Projekt, mit den drei Sparten Bücherei,  Kommunikationszentrum und Lädele “handgmacht” umgesetzt werden. Mein besonderer Dank gilt aber dem Büchereiteam, das sich während vieler Jahre nicht entmutigen ließ”, so Lampert weiter.

41 Öffnungsstunden pro Woche
“Das Lesen spielt eine ganz wichtige Rolle, bereits vom Kleinkindalter an. Dabei geht es nicht nur alleine um das Erlernen des Lesens, sondern auch um einen sozialen Kontakt”, so LR Greti Schmid. Und die neue bugo Bücherei Göfis ist wirklich mehr als eine Bücherei. Sie soll ein Treffpunkt für Jung und Alt, für Kultur und Soziales werden, was der riesige Besucherandrang am Eröffnungstag bereits eindrücklich bewies. In der neuen Bücherei stehen zukünftig rund 8.000 Medien zur Verfügung und besonderer Schwerpunkt bilden die 72 Zeitschriften- und Zeitungsabonnements. Von der anspruchsvollen Tageszeitung, dem Lifestyle-Magazin, verschiedenen Ratgeber-Heften bis hin zum Kindermagazin finden alle interessierten Leserinnen und Leser ihre Favoriten. Ein Angebot an englischer Literatur für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ist ganz neu. Ebenso werden in einer Abteilung Hörbücher auf CD und Filme für alle Altersstufen auf DVD angeboten. Besonders stolz ist Büchereileiter Rudi Malin auch auf die neuen Öffnungszeiten mit 41 Öffnungsstunden pro Woche. Außer samstags wird die Bücherei täglich geöffnet sein. Der Betrieb wird von einem motivierten ehrenamtlichen Team gegen eine geringe Entschädigung durchgeführt.

Zeit für Café und mehr
Das kommunikative Zentrum der Bücherei bildet der Café-Bereich. Ein kleiner Café-Betrieb ohne Konsumationszwang soll die Besucherinnen und Besucher zum Verweilen, schmökern und zur Kommunikation animieren. Dieser Bereich soll zukünftig für Veranstaltungen, wie z.B. Lesungen, Vorträge, Workshops und Seminare genutzt werden können, ganz nach dem Motto “Lesen, genießen, Erleben”. „Handgmachtes – Erlesenes aus Göfis“ rundet das Angebot ab. Heimische Produkte aus Göfis werden zum Verkauf in den neuen Räumlichkeiten angeboten. Die regionale Produktion von Produkten aus dem Dorf soll damit vermehrt angeregt und unterstützt werden. Den Kunden steht eine bunte Palette von Erlesenem aus Göfis, vom Wein, Honig, Handarbeiten und kreativen Werkstücken zum Kauf als  besonderes Geschenk oder für den Eigenbedarf zur Verfügung. “Die Bücherei ist nun der größte Abenteuerspielplatz in Göfis”, meinte Pfarrer Buschauer bevor er  den Segen für Mitarbeiter und das Haus erteilte. Mit dem Anschneiden der bugo-Torte durch die Ehrengäste endete der offizieller Festakt und die Besucher konnten sich am Verpflegungsstand und im neuen Cafe stärken und sich an den gekonnten Rhythmen der Jungmusik des Musikvereines Göfis erfreuen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Göfis
  • Bücherei bugo , Café und Handgmacht eröffnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen