Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bücher von Hans Platzgummer im Weltladen erhältlich

Bürgermeister Xaver Sinz gratuliert Hans Platzgummer zu seinen künstlerischen Arbeiten.
Bürgermeister Xaver Sinz gratuliert Hans Platzgummer zu seinen künstlerischen Arbeiten. ©Schallert
Lochau. Bei der Übergabe der „Solar-Genussschein-Urkunden“ im Weltladen stellte der in Lochau wohnhafte Schriftsteller, Musiker und Komponist Hans Platzgummer auch seine beiden neuesten Bücher vor.

Sein Tschernobyl-Roman „Der Elefantenfuß“ erschien im Frühjahr 2011 und erhielt durch das Zusammenfallen mit der Atomkatastrophe Fukushimas eine besondere Beachtung. 2012 erschien die Novelle „Trans-Maghreb“, eine Erzählung, die in Libyen in den Wirren des Arabischen Frühlings spielt. Die Authentizität und der ergreifend schlichte Erzählstil begeisterte schon die Kritiker.

Beide Bücher sind im Weltladen Leiblachtal im Ortszentrum von Lochau an den Öffnungszeiten von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr sowie am Samstag von 9 bis 12 Uhr  erhältlich.

Aus der Biografie

Hans Platzgumer: Schriftsteller, Musiker und Komponist

Geboren 1969 in Innsbruck, wohnhaft in Lochau am Bodensee, hat mit seinem elektroakustischen Diplom der Wiener Musikhochschule in der Tasche in vielen Teilen der Welt gelebt und mit seinen vielzähligen Projekten seit 1987 über 60 Alben und Platten auf namhaften internationalen Labels veröffentlicht (u.a. mit HP Zinker,den Goldenen Zitronen, Queen of Japan, Convertible oder Hp.Stonji), über Tausend Auftritte hinter sich gebracht, 70 Soundtracks zu Filmen, Theaterstücken und Hörspielen komponiert, eine Grammy-Nominierung, Goldene Schallplatte und andere Auszeichnungen verbucht, doziert, kuratiert, sowie vier Romane und eine Oper geschrieben. Seine Interdisziplinarität macht ihn zu einem begehrten Theaterkomponisten und profilierten Vertreter der elektronischen Musikszene sowie der zeitgenössischen österreichischen Literatur.

2005 erschien sein erstes Buch ‘Expedition’ (Roman, Skarabaeus Verlag, 335 Seiten), 2008 sein zweiter Roman ‚Weiß’ (Skarabaeus Verlag, 244 Seiten) und das Hörspiel ‚Etwa 90 Grad’ (BR). Im Frühjahr 2011 erhielt sein Tschernobyl-Roman ‚Der Elefantenfuß’ durch das Zusammenfallen mit der Atomkatastrophe Fukushimas eine besondere Beachtung. 2012 erschien die Novelle ‚Trans-Maghreb’, eine Erzählung, die in Libyen in den Wirren des Arabischen Frühlings spielt. Ihre Authentizität und der ergreifend schlichte Erzählstil begeisterte die Kritiken.

Hans Platzgumers Arbeiten wurden mit mehreren internationalen Preisen ausgezeichnet – Emil-Berlanda-Preis, NY RadioAward, 2x Deutsches Hörspiel des Monats, RIAS Kommission. Eine Anthologie seiner Werke ist unter dem Titel “Expedition 87 – 04” im Handel.

Weitere Informationen:

www.platzgumer.net/writings/buch.html

www.platzgumer.net/bio

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lochau
  • Bücher von Hans Platzgummer im Weltladen erhältlich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen