Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Budget-Kette B&B-Hotels nimmt Wien in Angriff

Eine Visualisierung des Hotels zeigt die Fassade, die von Arkan Zeytinoglu entworfen wurde.
Eine Visualisierung des Hotels zeigt die Fassade, die von Arkan Zeytinoglu entworfen wurde. ©CORAG
Die Billig-Kette B&B-Hotels eröffnete im August ihr erstes Hotel in Wien - und es wurde gleich ein Flaggschiff-Hotel mit mehr als 190 Zimmern. Damit soll es aber noch nicht erledigt sein.

Es ist ein einfacher, wenn auch sehr ehrgeiziger Plan. Man will insgesamt 25 bis 30 Hotels im Land errichten und damit das beliebteste Budget-Hotel in Österreich werden.

B&B-Hotel im Wiener Sonnwendviertel

Die Budget-Hotelkette B&B-Hotels kennt man in Österreich kaum, in Deutschland hingegen ist die in Frankreich gegründete Kette bereits mit mehr als 125 Häuser vertreten - Tendenz steigend. In Wien eröffnete vor rund einem Monat das dritte B&B-Hotel in Österreich. Im baulich aufstrebenden Sonnwendviertel in Wien-Favoriten, wo noch Bagger und Kräne rund 5.500 Wohnungen nebst Büros, Hotels und sonstigen Gebäuden hochziehen, entsteht quasi das Flaggschiff der B&B-Hotels.

Der Rohbau des B&B-Hotels. ©

196 Zimmer, knapp die Hälfte davon auch für Familien geeignet, können dort ab dem 1. August gemietet werden. Die Preise reichen von 63 Euro für das Einzelzimmer über 73 Euro für das Doppelzimmer bis hin zu 93 Euro für das Familienzimmer. Die Ausstattung ist schlicht, aber nicht ungemütlich - der Zweck steht vor dem Luxus. Ein Zimmer gleicht dabei dem anderen, in jedem B&B-Zimmer soll man sich blind zurechtfinden können - sei es in Österreich, Deutschland, Frankreich, Italien oder einem sonstigen Standort.

Rund um das Hotel herrschen zumindest bis Dezember noch Baustellen vor.

Kein Schnickschnack in B&B-Hotels

Schnickschnack sucht man bei den B&B-Hotels also vergebens - genauso wie einen Roomservice, einen Restaurant- und Barbereich sowie Telefone in den Zimmern. Dafür konzentriert man sich auf die grundlegenden Dinge - Zimmer, Bett und Frühstück. Das gibt es übrigens um 8,50 Euro dazu. WLAN und SKY-TV sind in den Zimmern kostenlos verfügbar.

Ein Zimmer im neu eröffneten B&B-Hotel in Wien. ©Huger/CORAG

Der Erfolg scheint der Kette recht zu geben. Bereits einen Monat nach der Eröffnung ist das Hotel am Hauptbahnhof zwischen 70 und 75 Prozent ausgelastet und auch ein weiteres Hotel in Wien-Meidling ist geplant. Pro Jahr will B&B-Hotels drei bis vier Häuser in Österreich eröffnen. Neben den zwei bereits bestehenden Hotels in Graz sind auch andere Städte und Winttersportorte im Visier.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien - 10. Bezirk
  • Budget-Kette B&B-Hotels nimmt Wien in Angriff
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen