AA

Budget in Hohenems fixiert: Viele Investitionen

Budget in Stadtvertretungssitzung angenommen
Budget in Stadtvertretungssitzung angenommen ©Stadt Hohenems
2017 wird für Hohenems  ein investitionsintensives Jahr – was sich auch im Budget für das kommende Jahr entsprechend niederschlägt.

Das Gesamtbudget 2017 beläuft sich auf rund 49 Millionen Euro. Mit einer Investitionsquote von 28 Prozent liegt das Hohenemser Budget über dem österreichweiten Schnitt von 23 Prozent. Das Budget ist auch in der Stadtvertretungssitzung vom Dienstag, dem 13. Dezember 2016, angenommen worden. Der Voranschlag 2017 wurde mit 30:6 Stimmen angenommen, die sechs Gegenstimmen stammen von den Emsigen & Grünen, zu denen auch Vize-Bürgermeister Bernhard Amann gehört.

Insgesamt nimmt die Stadt 13,6 Millionen Euro für Investitionsprojekte in die Hand, die Pro-Kopf-Verschuldung steigt um 58 Euro an. Aus der laufenden Gebarung gelingt es, einen Überschuss von zwei Millionen Euro zu erwirtschaften.

Die Zahlen im Überblick

Gesamtbudget: 48,5 Millionen Euro
Vergleich 2016: 43,8 Millionen Euro

Pro-Kopf Verschuldung: 2123 Euro
Vergleich 2016: 2065 Euro

Investitionen: 13,6 Millionen Euro
Vergleich 2016: 10,4 Millionen Euro

Einnahmenüberschuss: 2,1 Millionen Euro
Vergleich 2016: 1,2 Millionen Euro

Die wichtigsten Investitionen:

Bildung

• Neubau VS Schwefel: 3 Millionen Euro
• Sanierung VS Herrenried (GIG): 3 Millionen Euro
• Neubau Kindergarten Witzke: 545.000 Euro

Infrastruktur und Stadtbelebung

• Baufeld 3 (Harrachgasse, Marktstraße): 1,1 Millionen Euro
• Straßensanierungen: 900.000 Euro
• Hochwasserschutz: 323.000 Euro
• Kanalisation: 1,1 Millionen Euro
• Wasserversorgung: 550.000 Euro

Wirtschaft

• BBA14 (Wasser & Abwasser): 425.000 Euro
• Althaussanierungszuschüsse: 90.000 Euro
• Startup-Förderung: 50.000 Euro

Umwelt

• Entwicklungskonzept Schuttannen: 30.000 Euro
• Hohenemser klima-cent: 25.700 Euro
• Neue Grillstellen: 14.700 Euro
• 2 Unterflurabfallbehälter: 56.000 Euro

Sicherheit

• Neubau Rettungsheim: 360.000 Euro

Der städtische Auftritt

• Markenprozess: 26.000 Euro
• Außerordentliche Instandhaltungsmaßnahmen bei städtischen Objekten: rund 290.000 Euro.
• Stadtmarketing: 460.000 Euro

Kultur, Jugend & Vereine

• Jugendarbeit: 270.000 Euro
• Jüdisches Museum: 300.000 Euro
• Musikschule: 250.000 Euro
• Erholungszentrum Rheinauen: 150.000 Euro
• Kulturvereinsförderungen: 210.000 Euro

Sport

• Leichtathletikanlage: 600.000 Euro
• Kunsteisbahn Planung:134.000 Euro
• Sportvereinsförderungen gesamt: 260.000 Euro

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • Budget in Hohenems fixiert: Viele Investitionen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen