AA

Buchpräsentation und Kunst

Jurgen Thomas-Ernst
Jurgen Thomas-Ernst ©privat
Bregenz. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kunst Musik Kultur“ liest Jürgen-Thomas Ernst am 09. September 2015 in der Aula Bernardi im Kloster Mehrerau aus seinem neu erschienenen Roman „Vor hundert Jahren und einem Sommer“.

Gepaart mit musikalischen Improvisationen von Martin Rüdisser, Kunstwerken von Edgar Höscheler sowie einem exklusiven Flying Dinner erwartet die Besucher ein außergewöhnlicher Abend mit vielen Highlights. „Vor hundert Jahren und einem Sommer“. Eine Reise ins Vorarlberg des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts. Die Geschichte einer Frau, die ihren Blick immer nach vorne richtet, Hindernisse überwindet und Ziele verfolgt, die anfangs belächelt und später bewundert und beneidet werden.

Ein Roman wie eine Metapher für den unerschütterlichen Glauben an das Gute. Jürgen-Thomas Ernst, 1966 in Vorarlberg geboren. Für seine Theaterstücke erhielt er zahlreiche Preise und Stipendien. 2010 erschien mit Anima sein erster historischer Roman, der mit dem Sir Walter Scott-Preis ausgezeichnet wurde. Der nun vorliegende Roman wurde bereits vor seiner Drucklegung mehrfach prämiert, unter anderem mit der Floriana 2014. Selten beginnt Kunst mit einem weißen Blatt Papier. Bei Edgar Höscheler steht am Beginn des Arbeitsprozsses oft Vorgefundenes, Ausgedientes und Alltägliches. Mit feinem Gespür, handwerklichem Geschick und unbändiger Spiel-Lust wird (scheinbar) Wertlosem neue Wertigkeit verliehen.

Der Abend ist gepaart mit musikalischen Improvisationen von Martin Rüdisser, Akkordeon und Edgar Höscheler, Klarinette. Um 19:00 Uhr werden die Gäste mit einem Apéro und Flying Dinner aus der Klosterkellerküche verwöhnt. Die Lesung und Ausstellung beginnt um 20:45 Uhr. Weitere Informationen & Termine: www.peerfect-events.at/kmk Kartenvorverkauf: www.laendleticket.com bei allen Raiffeisenbanken und Sparkassen.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Buchpräsentation und Kunst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen