AA

Bronze für Markus Rogan

Markus Rogan hat seine Medaillenserie bei Schwimm-Großereignissen am Freitag fortgesetzt. Der 24-Jährige holte sich bei der WM in Melbourne Bronze über 200 m Rücken, seine insgesamt dritte Medaille bei einer Langbahn-WM.

Rogan musste sich in neuer österreichischer Rekordzeit von 1:56,02 Minuten nur den beiden überragenden US-Amerikanern Ryan Lochte und Aaron Peirsol geschlagen geben. Lochte siegte in neuer Weltrekord-Zeit von 1:54,34. Seine Medaille sicherte sich Rogan auf der Schlusslänge, die er in 29,03 Sekunden als Schnellster von allen bewältigte. Nach 150 Metern war Europameister Arkadij Wjatschanin noch vor dem 24-Jährigen gelegen, am Ende fehlte dem Russen über eine Sekunde auf Rogan.

Rogan hat damit seit der WM 2003 in Barcelona, bei der er leer ausgegangen war, bei allen großen internationalen Meetings reüssiert. Der 21fache Medaillengewinner verbesserte seinen österreichischen Rekord aus dem Semifinale noch einmal um sechs Zehntel-Sekunden. Das Training in Rom habe ihn seiner Meinung nach dorthin gebracht, wo er ist. “In Italien kann ich genau das erreichen, was ich will”, begründete Rogan. 2008 in Peking will er Olympia-Gold. “Ich bin sehr, sehr positiv für die Spiele”, versicherte der Wiener, der selbst Lochte und Peirsol nicht außer Reichweite glaubt. “Sollen sich die beiden dort ruhig streiten.”

Nadarajah im WM-Finale über 50 m Delfin
Fabienne Nadarajah ist über 50 m Delfin ins Finale eingezogen. Die Österreicherin, die vor zwei Jahren in Montreal als Vierte nur um 0,11 Sekunden eine WM-Medaille verpasst hatte, belegte im Semifinale in 26,86 Sekunden gerade noch Platz acht. Ihre Trainingskollegin Marilies Demal war als 24. bereits im Vorlauf ausgeschieden.

Beeindruckende US-Dominanz
Die USA dominieren die laufende Schwimm-WM in eindrucksvoller Manier. Für zehn der bisherigen zwölf Weltrekorde der Titelkämpfe in Melbourne zeichnen Athleten aus den USA verantwortlich. Ryan Lochte war am Freitag sogar an den beiden neuen Bestmarken des Tages beteiligt. Erst siegte der 22-Jährige über 200 m Rücken, dann holte er auch mit der 4 x 200 m Kraul-Staffel Gold und Weltrekord. Das US-Team hat in den Schwimm-Bewerben 13 von bisher 27 möglichen Titeln geholt.

Link zum Thema:
Schwimm-WM in Melbourne

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Bronze für Markus Rogan
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen