AA

Brändle wird 29. bei U23-Zeitfahren

Am Dienstag fiel bei den UCI Rad Straßen-Weltmeisterschaften im italienischen Varese mit dem U23-Zeitfahren der Auftakt. Für Österreich war der 18-jährige Matthias Brändle, der jüngste Teilnehmer im Feld, am Start.

Der Hohenemser holte mit 2:32,62 Minuten Rückstand auf den neuen italienischen Weltmeister Adriano Malori Rang 29. Silber und Bronze gingen an den Deutschen Patrick Gretsch (plus 49,76 Sekunden) und den Australier Cameron Mayer (plus 1:04,46 Minuten).

“Ich bin zwar mit der Platzierung nicht ganz zufrieden, aber im Rennen habe ich mich nicht so schlecht gefühlt. Der Kurs war sehr schwer und technisch überaus anspruchsvoll”, meinte Brändle nach seinem WM-Debüt. Der Hohenemser war der jüngste Fahrer im U23-Feld: “Wäre ich ein Monat später auf die Welt gekommen, hätte ich noch bei den Junioren fahren können. Für mich war diese erste WM aber ein großartiges Erlebnis. Meine Leistung ist in Hinblick auf die nächsten Jahre sicher noch ausbaufähig – es war quasi der erste Versuch im ersten Jahr.”

Am Mittwoch startet Christiane Soeder

Am Mittwoch findet in Varese das Zeitfahren der Damen statt. Mit dabei ist natürlich die Wienerin Christiane Soeder, die im Vorjahr bei der Rad-WM in Stuttgart Bronze im Kampf gegen die Uhr holte. Christiane startet das 25,15 Kilometer lange Rennen um 15:22 Uhr, nach ihr kommt mit der US-Amerikanerin Kristin Armstrong nur noch eine Fahrerin.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hohenems
  • Brändle wird 29. bei U23-Zeitfahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen