Brisante Situation in Feldkirch

Die Hochwassersituation in Feldkirch ist seit 01.30 Uhr kritisch: Zu diesem Zeitpunkt führte die Ill bereits ca 630 Kubikmeter Wasser/Sekunde und damit um gut 70 m3 mehr, als beim Hochwasser 1999.

Wäre nicht sofort nach diesem damaligen “Jahrhunderthochwasser” die Ill Stadtstrecke vom Bereich des heutigen Kraftwerks Hochwuhr bis nach der Kapfschlucht erweitert worden – wäre die Altstadt seit 01.30 Uhr überschwemmt.

Wegen des hohen Wasserstandes der Ill, die zudem enorme Mengen an Holz (ganze Bäume) mitführt, wurde die Franz Josefs Brücke um 2.45 Uhr für den Verkehr gesperrt. DIESE SPERRE BLEIBT BIS AUF WEITERES AUFRECHT UND WIRD MIT DEM BEGINNENDEN BERUFSVERKEHR ZU EINEM VERKEHRSCHAOS FÜHREN. UMSTEIGEN AUF ÖPNV BZW VERZICHT AUF JEDE NICHT NOTWENDIGE AUTOFAHRT IST DRINGEND GEBOTEN:

Wegen der anhaltenden Regenfälle und schlechten Wetterprognosen wurde ab 2.30 Uhr das Geländer der Brücke beim Landesgericht mit Hydraulikscheren und Flexmaschinen zunächst teilweise entfernt. Bei weiter steigendem Wasserpegel wird das Geländer komplett entfernt.

Um 4 Uhr wurden die Bewohner der Altstadt geweckt und aufgefordert, Wertsachen aus den Keller- und Untergeschossen vorsorglich in Sicherheit zu bringen. Wenig später drang Wasser in die Tiefgarage beim Ganahl-Areal ein.

Derzeit (6 Uhr) ist das zweite Untergeschoss dieser Tiefgarage komplett geflutet, auch im ersten Untergeschoß dringt Wasser ein – Pegel steigend. Alle sechs Feldkircher Feuerwehren sind in großen Mannstärken seit den Abendstunden im Einsatz.

Ein weiterer kritischer Bereich in Feldkirch ist die Nafla, die bereits an mehreren Stellen über die Ufer getreten ist. Die Feuerwehren haben die Situation hier aber (derzeit) im Griff. Die Rückhaltebecken sind aber randvoll, weitere Niederschläge können auch an der Nafla die Situation weiter verschärfen.

Nachdem das A1-Netz im Großraum Feldkirch seit Mitternacht nicht mehr funktioniert, ist die Verständigung unter den “Truppen” erschwert. Ich bin deswegen derzeit leider auch nicht erreichbar.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hochwasser
  • Brisante Situation in Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen